Schweiz

Der Weg ist das Ziel!

Geschrieben am Dienstag, Juni 2, 2015 - 10:24

Steffen Böttcher
Die neue Route soll die schönsten Highlights der Schweiz miteinander verbinden und mich durch die verschiedensten Teile des Landes führen – ganz in meinem Sinne. Ich starte den ersten Teil der Grand Tour of Switzerland in Bad Ragaz und "erfahre" Graubünden und das schöne Engadin. Halt mache ich in Klosters, wo ich mich in einer Kutsche durch den Ort chauffieren und mich ein wenig treiben lasse. 
 
Steffen Böttcher
Später besuche ich den Schweizerischen Nationalpark, von dem man sagt, er sei ein Paradies für Wanderer, Vogelkundler und Tierbeobachter. Ich genieße die Natur, die Landschaft und bleibe bis zum Sonnenuntergang. Der Park ist definitiv ein Höhepunkt, den man gesehen haben sollte!
 
Steffen Böttcher
Die zweite Etappe "meiner" Grand Tour führt mich führt mich über Bellinzona, Ascona und Lugano in den südlichen Teil der Schweiz. Nicht nur an der Sprache merkt man die Nähe zu Italien, auch das Klima mit Sonne und 25°C trägt seinen Teil dazu bei.  Locarno und Ascona faszinieren mich auf der Stelle, diesen Teil des Landes hatte ich bisher vollkommen unterschätzt.
 
Steffen Böttcher
Nach einem ereignisreichen Tag im Tessin führt mich das Abenteuer Grand Tour of Switzerland am nächsten Tag nach Andermatt, eine 1.400-Seelen-Gemeinde. Auf der Fahrt ziehen tolle Panoramen an mir vorbei, weshalb ich die Fahrt mehrmals für ein paar Aufnahmen entlang der Strecke unterbreche. Andermatt erreiche ich mit Einbruch der Dunkelheit.
Steffen Böttcher

Autor und Fotograf Steffen Böttcher berichtet regelmäßig über seine Etappen auf der Grand Tour durch die Schweiz: www.myswitzerland.com
Autor:
Steffen Böttcher