Grand Tour of Switzerland

Zurück auf Start

Geschrieben am Donnerstag, Juli 16, 2015 - 09:00

Steffen Böttcher
Doch zunächst genieße ich den morgendlichen Blick auf den Vierwaldstättersee. Dieser Anblick wird mir ganz sicher fehlen. Ich beschließe, der Rigi einen Besuch abzustatten. Die Rigi, die Königin der Schweizer Berge. Nach einer Fahrt mit der Bergbahn und einem (zugegebenermaßen schweißtreibendem) Aufstieg weiß ich, warum.

Steffen Böttcher
Die brennenden Oberschenkel sind bei dem Panorama sofort vergessen.


Steffen Böttcher
Bei strahlendem Sonnenschein blicke ich auf die Berggipfel, die aus einen kleinen Wolkenmeer herausragen. Ich kann diesen Ausflug nur jedem ans Herz legen, die Rigi ist ein MUSS der Grand Tour of Switzerland.

Steffen Böttcher
Nach diesem Höhepunkt meiner Tour mache ich mich auf den Weg nach Zürich. Zürich hat alles, was eine Stadt braucht: Einen Flughafen, einen See, Cafés, Großstadtflair und gleichzeitig die Übersichtlichkeit und die Gemütlichkeit einer Kleinstadt.

Steffen Böttcher
Zum Abschluss meiner Reise genehmige ich mir eine kleine Zürichsee-Rundfahrt, die immerhin 1,5 Stunden dauert. Trotzdem deckt sie nur etwa ein Drittel des Sees ab. Und während ich den Fahrtwind genieße, wird mir klar, dass ich definitiv wiederkommen werde. In die Schweiz, dieses kleine Land voller Abenteuer.
Autor:
Steffen Böttcher