Hamburg

Eine Fotoreise durch Lissabon

Geschrieben am Dienstag, Oktober 15, 2013 - 10:00

Jan WIndszus
Jan Windszus/Mare Verlag
"Lissabon, alte Stadt, voll von Schönheit und Charme, immer mit einem schönen Lächeln, und immer im anmutigen Kleide …" (Fado von Amália Rodrigues)

"Wer Lissabon nicht gesehen hat, der hat nichts Schönes gesehen" - so lautet ein geflügeltes Wort in Portugals Metropole. Und diese Schönheit zeigen die Fotografien von Jan Windszus: Auf seinen Bildern sieht man Möwen, die durch die portugisiesche Hauptstadt flattern oder blickt durch beschlagene Fenster auf die von Licht und Schatten eingekleideten, leeren Straßen, wo sonst eine halbe Million Menchen leben.

Jan Windszus
Jan Windszus/Mare Verlag
Die Rua Áurea: Die Unterstadt mit Banken und Läden ist tagsüber geschäftig, nachts wirkt sie verwaist.
Der Berliner Fotograf nimmt den Betrachter mit auf einen faszinierende Fotoreise, durch eine Stadt, die durch ihre einzigartige Lage am Fluss Tejo und seinen unvergleichlichen Bewohnern geprägt ist. Die Bilder von Jan Windszus sind in der Galerie Persiehl & Heine, Bergstraße 11 in Hamburg zu sehen. Die Ausstellung geht noch bis zum 2. November 2013

Jan WIndszus
Jan Windszus/Mare Verlag
Auf der Glasveranda des Lichtspieltheaters "Cinema Odéon" traf sich die Gesellschaft in den Spielpausen.
Wer es nicht zur Ausstellung schafft: Die Fotos sind in einem Bildband erschienen. Der Verleger und Herausgeber des Buches, Nikolaus Gelpke, hatte die Idee zu dem Bildband, und beauftragte Jan Windszus auf Reisen zu gehen.

Anzeige
Anzeige