Beim „Nabada“ lässt die Stadt sich auf der Donau treiben. Das Fest ist, wie „Bindertanz“ und „Fischerstechen“, Teil der Tradition, die den „Schwörmontag“, Ulms höchsten Feiertag, umrankt.