Wales Wandern auf dem Pembrokeshire Coast Path

Der Pembrokeshire Coast Path in Wales.

Durch dramatische Klippenlandschaften und entlang weitläufiger Buchten, vorbei an zahlreichen hübschen Stränden und beschaulichen Häfen, hin zu kleineren und größeren Ortschaften wie Tenby, St. David's und Solva: Der Pembrokeshire Coast Path ist eine der schönsten Wanderrouten der Insel. Der herrliche Weg ist 299 Kilometer lang und führt durch den Pembrokeshire Coast National Park, den einzigen an der Küste gelegenen Nationalpark Großbritanniens.

280 Weidegatter und über 4200 Treppenstufen müssen bezwungen werden, und die gut durchdachte Wegführung sorgt dafür, dass die Wanderer das Meer nur selten länger als eine halbe Stunde aus dem Blick verlieren. Hinter jeder Bucht und jedem Hügel warten neue Aussichten auf faszinierende Felsformationen und Klippen, auf Höhlen, Steinbögen und vorgelagerte Inseln. Für den ganzen Fernwanderweg braucht man zwischen 12 und 15 Tagen. Wer will, kann aber auch problemlos einzelne Etappen gehen und miteinander kombinieren.

Besonders eindrucksvoll ist die Strecke zwischen Stackpole und der winzigen Kapelle St. Govan's Head wegen der gewaltigen Natur und ihrem reichen Vogelleben. Dort schäumt und brodelt das Meer in Höhlen und nagt an der Küste aus Sand- und Kalkstein. Die an den Felsklippen klebende Kapelle eines irischen Wanderpredigers trotzt seit dem 5. Jahrhundert den Naturgewalten. Aber lassen Sie sich nicht täuschen: Bisweilen scheinen die Distanzen sehr kurz zu sein. Dann aber geht es plötzlich steil bergauf oder -ab.

Unterkünfte an der Strecke gibt es sowohl auf Campingplätzen, als Bed & Breakfast, auf Farmen und in Jugendherbergen. Achtung, in den Ferienzeiten kann es hier schon mal ziemlich eng werden! Wer es bequem angehen will - sich also nicht um Gepäcktransport und Übernachtung kümmern möchte -, sollte mit einem der vielen Veranstalter reisen wie Celtic Trails, Contours Walking Holidays, Drovers Holidays, Footpath Holidays, oder Walk or Bike Wales. Gut für die individuelle Planung: Rund ums Jahr wird ein Bus-Service an der gesamten Küste angeboten.

Mehr Informationen unter www.pembrokeshire.gov.uk/CoastBus und www.nt.pcnpa.org.uk

Der Wales Coastal Path
Visit Wales
Wales Coastal Path: 1400 Kilometer immer am Meer entlang.
Weitere Wanderwege:

Eine sehr gute Möglichkeit, sich der walisischen Landschaft zu nähern, ist das Wandern. Die bekannteste Wandergegend liegt in Snowdonia National Park um den Berg Snowdon herum. Seit 2012 schmückt sich Wales mit dem Wales Coastal Path, der der gesamten Küstenlinie von Queenferry bis Chepstow folgt. Dabei wurden die bereits vorhandenen Fernwanderwege miteinander verbunden. Für die gesamten 1400 Kilometer bräuchte man rund 70 Tage. Mehr Info: www.walescoastpath.gov.uk. Lohneneswert ist auch der knapp 300 Kilometer lange Offa's Dyke Path, der dem uralten Grenzverlauf zwischen England und Wales folgt. Mehr Info: www.nationaltrail.co.uk

Ausgabe

Wales 10/2012