Spanien Die besten Tapas-Bars in Madrid

Tapas Madrid

Tapas im Stadtteil Huertas in Madrid

Casa Alberto
Eine uralte Bar mit blutroter Fassade, was die Herstellung von Wermut anzeigt – und einem Messingschild im Boden, das in Madrid signalisiert: Dieser Laden ist mehr als 100 Jahre alt. Im Haus hat im 17. Jahrhundert Cervantes gelebt und geschrieben. Die Theke ist pittoresk mit ihrer Zinkwanne. Sehr zu empfehlen ist die Ochsenschwanzsuppe. Die warmen Tapas sind deftig, würzig, originell.
Adresse: Calle Huertas 18
Metro: Antón Martín

La Casa del Abuelo
Das Paradies für Gamba-Fans. In Öl, in Knoblauch, frittiert, im Schlafrock, als Kroketten. Und dabei steht man an einer Art persönlicher Mini-Theke, mitten im Raum, wo man auf den Marmor knallen
kann: ein Gläschen Wein und die Gabeln, mit denen man der Gambas in ihrem Panzer natürlich nicht habhaft wird. Es gibt mehrere Abuelos in der Stadt.
Adresse: Calle de la Victoria 12,
Metro: Sol

El Lacòn
Eine geräumige, blau-weiß gekachelte Bilderbuch-Taverne. An der Theke schneidet der Kellner den Spargel klein, man fühlt sich liebevoll bemuttert, dazu gibt es einen prima Rotwein und den Blick auf den Bildschirm, der Fußballspiele zeigt. Daneben hängen die alten Flinten, die sie beim Aufräumen im Keller gefunden haben. Unbedingt: El Secreto Ibérico in Reduktion von Pedro-Jimenez. Das "Geheimnis vom iberischen Schwein" ist ein spezielles Stück Fleisch, auf eine besondere Weise heraus geschnitten, zart und fein und mit süßem Sherry gelöscht.
Adresse: Calle Manuel Fernández y González 8
Metro: Antón Martín

La Venencia
Hier Sherry trinken, als Manzanilla oder Fino, vom Fass und in allen Reifegraden. Und Chorizo und Manchego essen – und Cecina, hauchdünne Streifen getrockneten Rindfleischs. Touristen, vor allem in großen Gruppen und mit Kameras, sind in der Bar nicht wirklich beliebt.
Adresse: Calle Echegaray 7, Metro: Sevilla

Tapas im Stadtteil La Latina in Madrid

La Chata

Die alteingesessene Bar, geführt von der kleinen, alten Dame Gloria, ist ein Highlight auf der Calle Cava Baja. Da reiht sich eine Tapas-Taverne an die andere, als Tourist kann man von außen unmöglich erkennen, welche auch von Kennern besucht wird. Die Pimientos de Padrón
sind hier sehr zu empfehlen.
Adresse: Cava Baja 24, Metro: La Latina

Bar Santurce
Am Sonntagmittag auf dem "Rastro"-Flohmarkt im Stadtteil La Latina die ungeschönte Wahrheit: Am Grill, in der Hitze, steht die Chefin von Santurce, alle kennen sie, "die Frau mit den Sardinen". Mit verdammt grimmiger Visage. Aber unfassbar frischen, saftigen Fischchen.
Adresse: Plaza General Vara del Rey 14
Metro: La Latina

 

Tapas im Stadtteil Salamanca in Madrid

Casa Dani

Casa Dani in Madrid
Christina Körte
Casa Dani in Madrid

In dieser eher untypischen Bude im 70er-Jahre-Stil, mitten im Markt "La Paz" im eleganten und wohlhabenden Viertel Salamanca ist es hell, voll, fett. Spezialität sind die saftige Tortilla und die echte madrilenische Mittagstisch-Stimmung. Das muss man mögen – und dann rein und ran an die Menschen, Bauarbeiter, Büroangestellte, Verkäuferinnen – und sich ein klein wenig selig und echt spanisch fühlen.
Adresse: Calle Ayala 28
Metro: Serrano

 

Tapas im Stadtteil Chamberí in Madrid

Sala de Despiece

Sala de Despiece in Madrid
Christina Körte
Sala de Despiece

Der mallorquinische Koch Javier Bonnet betreibt im Stadtteil Chamberí kulinarische und stilistische Tapas-Experimente. Viele aufmerksame Kellnertippen den Vornamen des Gasts und seine Wünsche
in ihre Laptops und lassen ihn dann an der Zubereitung der kleinen Kunstwerke aus Fleisch, Fisch und Gemüse teilhaben. Klingt steril, ist aber ein sehr sinnliches Ereignis.
Adresse: Calle Ponzano 11
Metro: Alonso Cano

 

Tapas im Stadtteil Malasaña in Madrid

La Ardosa
Eine traditionelle Taverne mit wunderschönen dunklen Holzvertäfelungen, voller Weinflaschen und vielen jungen Nachtschwärmern. Die berühmte Tortilla von dort tut besonders gut morgens um zwei, wenn man ein Tapeo, eine Tapas-Tour hinter sich hat.
Adresse: Calle Colón 13, Metro: Tribunal

Insider’s Madrid
Joanna Wivell führt kenntnisreich durch die Stadt. Zu empfehlen ist eine Tapas-Tour mit ihr, sie kennt die nettesten Bars für jedes Bedürfnis, jede Zeit, jedes Gericht. Im Angebot hat sie aber auch Shopping-Touren und Ausflüge ins Umland.
www.insidersmadrid.com
Tel. 699493193

Schlagworte:
Quelle:
Autor:
Nataly Bleuel