Kanarische Inseln Teneriffa: Ökologische Landwirtschaft

... ist der etwas abgelegene Ort Taganana am Nordhang des Anagagebirges. Den Ort erreicht man ...

Das sonnenreiche Klima fördert den Anbau von subtropischen oder gar tropischen Früchten und Gemüsesorten. In den letzten Jahren haben nicht wenige Landwirte erkannt, dass dieser klimatische Vorzug auch für die Herstellung von zertifizierten Bio-Produkten genutzt werden kann.

Mittlerweile werden unter den gesetzlich fixierten Anforderungen der ökologischen Landwirtschaft Tomaten, Mangos, Papayas, Avocados und andere Erzeugnisse kultiviert. Auch beim Wein zeigt der Bio-Trend erste Ergebnisse. Vielerorts sind es ausländische Residenten oder Touristen, die die Nachfrage nach Bio-Lebensmitteln wachsen lassen. Vor diesem Hintergrund haben sich in jüngster Vergangenheit einige wenige Bio-Läden und -restaurants etabliert. Wer naturkundlich interessiert ist, sich mit Vulkanismus, Sternenbeobachtung, Flora und Fauna beschäftigen möchte, findet inzwischen eine Vielzahl an sachkundigen Begleitern. Meist sind es kleine, von jungen Einheimischen gegründete Agenturen, die ihre Erfahrungen anbieten.

ESSEN UND TRINKEN

Bodegas de Vilaflor
Dieses Unternehmen zählt zu den Pionieren, was die Herstellung und den Vertrieb von Bio-Weinen betrifft. Die bewirtschafteten Rebflächen liegen nahe der Ortschaft Vilaflor (auf 1500 Meter Höhe) und zählen zum Anbaugebiet D.O. Abona. Typisch für das 1570 ha große Anbaugebiet sind die extreme Höhenlage, die vulkanisch geprägten Böden und die Vielzahl von kleineren Winzern. Angebaut werden insbesondere die roten Sorten Listán Negro und Negramoll. Bei den weißen Rebsorten dominieren Listán Blanco, Malvasia, Verdello und Gual. Bodegas de Vilaflor stellt zwei Markenweine mit Bio-Gütesiegel her. Unter der Marke "Lajial" werden ein trockener und ein halbsüßer Weißwein, ein junger Rotwein und ein vier Monate im Eichenfass gereifter Rotwein sowie ein Rosé vertrieben. Ein weiterer Rotwein sowie ein trockener junger Rotwein kommen mit der Markenbezeichnung "Albasur" in den Handel. Die Bio-Wei-ne mit ihren sehr charakteristischen Aromen, die nicht zuletzt vom vulkanisch geprägten Territorium geprägt sind, können in der Bodega erworben werden. Man findet sie aber auch in den Bio-Läden auf Teneriffa. Info: Vilaflor, Plaza Hermano Pedro, 1, David Rodríguez Darias • Tel. mobil 609 492507

Herbolario El Olivo
Bislang gibt es nur wenige gut sortierte Bio-Läden auf der Insel. Dieser verfügt über ein breites Sortiment und wird überdies sympathisch und engagiert geführt. Viele deutsche Markenprodukte sind vertreten. Überhaupt richtet sich das Angebot vornehmlich an Ausländer, die im Urlaub nicht auf bewährte Bio-Erzeugnisse verzichten wollen. Viele Stammkunden kommen aus der Küstenortschaft Los Gigantes. Angeboten werden u. a. glutenfreie Lebensmittel, Vollkornbrot vom Dinkelbäcker, Babynahrung, Himalaja-Salz sowie medizinische Heilpflanzen. Erhältlich sind zudem Bachblüten, ätherische Öle, China-Öle, Aloe-Vera-Produkte sowie biologisch abbaubare Waschmittel wie Kernseife oder Gallseife. Zum Sortiment zählen daneben Nahrungsmittelergänzungen sowie diverse Produkte, die Ekzeme, Allergien oder Dermatitis lindern sollen. Über den Verkauf der Produkte hinaus hat das biologisch orientierte Zentrum Reiki, Fußreflexmassagen, Wellness-Entspannungsmassagen sowie Yoga-Unterricht im Programm. Info: Santiago del Teide, Carretera Alcalá a Tamaimo, Urbanisación San Francisco, Centro Comercial (über d. Supermarkt Transito) • Tel. 922862480 • E-Mail: herbelolivo@yahoo.es • Mo-Do 10-13.30, 16.30-19.30, Fr und Sa 10-13.30 Uhr.

GEFÜHRTE NATURERLEBNISSE

Astroamigos
Das Unternehmen mit Sitz in Santa Cruz organisiert und veranstaltet Sternen bzw. Mondbeobachtungen für Gruppen. Sie bestehen in der Regel aus weniger als 12 Personen. Die nächtlichen Betrachtungen finden nahe dem Observatorium von Izaña statt. Die Höhenlage beträgt mehr als 2000 Meter. Hier ist der Himmel nahezu immer wolkenfrei. Störungen durch künstliches Licht sind an diesem Ort unterbunden, Izaña liegt stets über den Passatwolken. Info: Santa Cruz de Tenerife, Avenida Buenos Aires, 98, 2º D • Tel. 922236299, mobil 647872484 und 659597834

El Cardón
Das 1999 gegründete Unternehmen hat sich auf naturkundliche Führungen und umweltkundliche Beratung und Weiterbildung spezialisiert. Die Mitarbeiter von El Cardón sind anerkannte Kenner von Flora und Fauna und verfügen über Erfahrung in der Betreuung von Gruppen. Organisiert werden beispielsweise Wanderungen durch die Masca-Schlucht, durch das Teno-Gebirge oder durch den Teide-Nationalpark. Auch vogelkundliche Beobachtungen, Nachtwanderungen mit Erklärungen zur Konstellation der Sterne oder Wanderungen mit botanischen Erkundungen werden angeboten. Im Sektor Wassersport veranstaltet die Firma Ausflüge mit Kajaks entlang der Küste oder spezielle Tauchgänge mit Erklärungen der Unterwasserflora. Die zumeist jungen Mitarbeiter des Unternehmens sind mehrsprachig. Deutsche Gäste werden vornehmlich von Rosalía Reyes López oder Elisa Blanco Gestal betreut. Naturkundlich interessierte Teneriffa-Besucher können sich für Ausflüge und Wanderungen spezielle Routen zusammenstellen lassen. Die mehr als 10-jährige Praxis hat dem Unternehmen eine solide, auch bei den Behörden bestens anerkannte Reputation verschafft. Info: Buenavista del Norte, Plaza de Los Remedios, 2 • Tel. 922127938

Tenerife Dolphin
Die Gewässer zwischen den Inseln La Gomera und Teneriffa sind ein beliebter Lebensraum für Delfine. Auch ihre großen Verwandten, die Pilot-, Grind- und Pottwale lassen sich hier nicht selten blicken. Beobachtungstouren mit Spezialschiffen führen zumeist in den Küstenbereich nahe San Juan, Los Gigantes, Masca-Schlucht. Vor dieser Steilküste ist die Chance am größten, auf Delphine bzw. Wale zu treffen. Ab dem Hafen von Los Gigantes machen sich die "Nashorn Uno" und die "Gladiator U" (www.losgigantes.com) zu solchen Beobachtungstouren auf. Eine weitaus größere Kapazität hat der Katamaran "Royal Delfin"/"Tropical Delfin". Er besitzt einen Glasboden. Unterwasserkameras übertragen die Geschehnisse unter Wasser auf einen Bildschirm an Bord. Normalerweise dauern die Touren zwischen 2 und 4,5 Std. Auch ein Mittagessen mit Getränken in der Bucht vor der Masca-Schlucht kann gebucht werden. Die Abfahrt erfolgt ab Puerto Colón/Playa de las Américas. Rechtzeitige Platzreservierung ratsam. Info: Costa Adeje/Playa de las Américas, Centro Comercial Ocean Center 15 • Tel. 922750085

--------------------------------------------------------------------------------------

Dieser Text von Harald Klöcker ist ein Auszug aus dem MERIANlive-Reiseführer "Teneriffa".

Schlagworte: