Schweiz Stilvolle Hotels am Genfer See

Die Schweiz ist berühmt für noble Häuser mit eigenem Charakter. Gemeinsam ist ihnen ein feines Gespür für die Tradition des Reisens.

 Bains des Paquis

Lausanne. Beau-Rivage Palace

Königin am See

Hotel Beau Rivage Palace in Lausanne

Das Beau-Rivage Palace liegt in erster Reihe am See

Fünf Sterne. Gut 150 Jahre Geschichte und kein Tag ohne promi­nente Gäste und ent­ scheidende Begeg­nungen: Das »Beau­ Rivage Palace« ist das klassische Grand­hotel – nobel und luxuriös in der Aus­stattung, perfekt im Service; die Restau­rants im Hause zäh­len zu den besten des Landes, die Zimmer und Suiten bieten fürstlichen Komfort. Und der Blick auf den Genfer See ist einfach ein Traum. www.brp.ch

Lausanne. Château d’Ouchy

Einmal Schlossherr sein!
Ein Turm aus dem 12. Jahrhundert, aber lasse nur niemand sich täuschen! Das »Château d’Ouchy« direkt an der Uferpromenade bietet seinen Gästen unter der Regie des Fünf-Sterne-Hotels »Lausanne Palace & Spa« die perfekte Balance aus modernster Ausstattung und der Atmosphäre historischer Mauern. In der Suite Riviera geht der Blick im vollen Kreis über die Stadt und den See. www.chateaudouchy.ch

Montreux. Fairmont Palace

Perle der Belle Époque
16 Jahre lang, von 1961 bis 1977, lebte der große Schriftsteller Vladimir Nabokov im »Palace« am Ufer des Sees. Und er war nicht der Einzige, den Atmosphäre und Komfort des 1906 erbauten Grandhotels fesselten. Die Stars des Montreux Jazz Festivals steigen hier ab, Konferenzen verhandeln die internationale Politik, und wer etwa unter der Kuppel von »La Coupole« seine Hochzeit feiert, der wird sich an ein rauschendes Fest erinnern. www.fairmont.de/montreux/

Lausanne. Aquatis Hotel 

Eintauchen in eine Welt der Wunder
Wasser ist das Thema, bis in die Farben und die fließende Architektur. Das liegt nahe in einem bestens ausgestatteten Hotel- und Konferenzzentrum in dieser Region. Und weil ein See zwar schön, die Welt des Wassers aber viel größer, farbiger und artenreicher ist, wird 2017 das Wissenschafts- und Informationszentrum Aquatis mit 50 riesigen Aquarien und einem Vivarium mit 20 Ökosystemen eröffnet. www.aquatis-hotel.ch

Mont-Pélerin. Le Mirador Kempinski

Leuchtende Ferne

Hotel Le Mirador Kempinski

Balkon des Le Mirador Kempinski

Wer einen weiten Blick genießen will, muss hoch aufsteigen. Nein, das ist nicht als allgemeine Lebensweisheit gemeint – aber der Blick von der Terrasse des 400 Meter über Montreux und dem Genfer See gelegenen Hotels »Le Mirador Kempinski« lässt den Gast erst einmal verstummen. Erhabene Ruhe, bester Service, und jedes der großzügig bemessenen Zimmer hat eine eigene Aussichtsterrasse. www.mirador.ch

Lausanne. Royal Savoy

Eine Oase im Jugendstil
Ein Hauch, wirklich nur ein Hauch von Orient umweht den Gast, der das noble Haus ein paar Schritte oberhalb des Sees betritt. Tatsächlich stammen die Investoren, die den prachtvollen Jugendstilbau von 1909 übernommen und mit feiner Hand renoviert und neu gestaltet haben, aus Katar. Der Drei-Sterne-Küchenchef Marc Haeberlin führt Regie aus dem Elsass. Alles zusammen: eine Oase der eleganten Entspannung. www.royalsavoy.ch

Vevey. Grand Hôtel Du Lac

 Zurück in die Zukunft
Unter den Großen ein eher Kleiner zu sein – das ist keine schlechte Position. Das 1868 erbaute Haus am See wurde 2007 komplett saniert, aus 120 Zimmern wurden 50, und allein in der Zahl steckt eine Botschaft: Es geht darum, die noble Tradition eines Grandhotels für die Zukunft zu öffnen. Die Interieurs haben internationales Flair, die Küche ist erstklassig, und morgens wird die Zeitung auf das iPad geliefert. www.hoteldulac-vevey.ch

Les Diablerets. Hôtel du Pillon

... und draußen nur Berge
Ist dies das berühmte Hotel am Ende der Welt? Nein, aber wer am Nachmittag von der Terrasse das grandiose Panorama der Teufelshörner genießt, der hat jede Hektik hinter sich gelassen – wie auch der Hotelier selbst, Francis Barlier, der eine Galerie in Paris betreibt, aber viel lieber die Atmosphäre dieses liebevoll eingerichteten Schatzkästchens genießt. Zwölf Zimmer. Abends gibt es Fondue. Wir sind unter uns. www.hoteldupillon.ch