Toskana Tour durch Arezzo

Zwei Städte wie zwei Juwelen. Die eine lässt sich am besten von oben bewundern, die andere begeistert selbst Hollywood. Unsere Tipps für Tagestouren durch Arezzo und Lucca!
Goldmuesum in Arezzo

Drehorte in Arezzos Altstadt 

Filmplakat von "Das Leben ist schön"

"Das Leben ist schön" von Roberto Benignis 

Regisseure lieben die Altstadt von Arezzo als Kulisse. Zwei Filme, die hier spielen, bekamen schon den Oscar. In »Der englische Patient« schwebt Juliette Binoche in der Rolle der Krankenschwester Hana an Seilen unter der Decke der berühmten »Bacci-Kapelle« in der Kirche San Francesco. In einer der anrührendsten Szenen betrachtet sie dort im Schein einer Fackel den Freskenzyklus der Kreuzlegende – ab 1452 geschaffen von Piero della Francesca. Zu seiner weltweiten Bekanntheit verhalf Arezzo noch ein anderer Toskaner: Regisseur und Schauspieler Roberto Benigni drehte 1997 hier seine tragische Komödie »Das Leben ist schön«. Die Stadtverwaltung hat Tafeln aufstellen lassen, die auf die einzelnen Szenen hinweisen, in einem Plan sind außerdem alle 13 Drehorte vermerkt. Zu den markantesten gehören der Dom San Donato und die schöne, trapezförmige Piazza Grande mit dem Palazzo della Fraternità dei Laici, dessen Fassade Formen der Gotik und der Frührenaissance verbindet. Im Film gut zu erkennen sind außerdem der Palazzo delle Logge, geplant von Giorgio Vasari, der 1511 in Arezzo geboren wurde. Einige Innenaufnahmen entstanden im Teatro Petrarca und in der Schule an der Via Porta Buia. Wer Arezzo besucht, sollte sich den Film vorher anschauen. So traurig seine Handlung ist, so schön sieht die Stadt darin aus. Plan der Drehorte: www.visitarezzo.com 

Noch mehr Lust auf Toskana? Weitere Reisetipps rund um Italien finden Sie hier.

Goldmanufakturen in Arezzo

Es funkelt in den Schaufenstern: Ketten, Armbänder, Ringe, in Arezzo sind sie in allen Formen und Goldtönen zu haben. Schmuck zählt hier zu den beliebtesten Mitbringseln. Seit Jahrzehnten florieren die lokalen Goldmanufakturen, ihre Produkte sind weltweite Exportschlager. Die Fachmesse Oroarezzo boomt, italienische Brautpaare suchen in der Stadt den perfekten Ehering. Etwa zehn Tonnen Gold werden hier pro Monat verarbeitet. Die Italiener witzeln schon, dass in den Kirchen von Arezzo alle nur noch für einen stabilen Goldkurs beten. Im Juweliergeschäft Unoaerre (siehe Bild oben) erklärt ein kleines Museum den Hype: Es zeigt 500 Schmuckstücke von Art déco bis heute.

Loc San Zeno Strada E 5, www.unoaerre.it (Eintritt auf Anfrage)