Italien Rom: die grünen Lungen der Stadt

Es sind echte Naherholungsgebiete, z. B. die Villa Borghese mit ihrem berühmten Museum. Darüber hinaus stehen auf dem Stadt gebiet 14 000 ha unter Naturschutz, der sich in Rom ide alerweise mit der Erhaltung antiker Monumente in der charakteristischen Landschaft der Campagna Romana verbindet, wie im Regionalpark Appia Antica.

Das Schutzgebiet am Monte Mario erschließen 8 Kilometer Wanderwege. Die dem WWF unterstehende Oase am Tiber zwischen Ponte Risorgimento und Ponte Matteotti lädt zum Birdwatching ein. Diesen staatlichen grünen Initiativen steht auf privater Seite leider relativ wenig gegenüber. Bio-Läden, Restaurants mit Bio-Produkten oder mit Erzeugnissen aus dem Latium, die lange Anfahrtswege vermeiden, einige wenige Bio-B & Bs: In Italiens Hauptstadt bleibt noch viel zu tun - doch zum Umweltschutz können Sie auch als Tourist beitragen. Ein Auto ist in Rom ohnehin aufgrund der Fahrverbote in der Innenstadt und teurer Parkgebühren hinderlich; zu Fuß und mit dem öffentlichen Verkehrsnetz kommen Sie problemlos überall hin.

Übernachten

B&B Bio

Roms erstes Bio-Bed-and-Breakfast eröffnete 2006. Mitten im Grünen Park am Monte Mario bietet das mit den städtischen Linienbussen gut erreichbare B&B drei Zimmer, die mit ökologisch verträglichen Bio-Farben restauriert wurden. Das Frühstück besteht nur aus Bioprodukten, die auch noch im fairen Handel erworben werden. Auf Wunsch gibt es gerne Sonderprodukte für Allergiker, etwa Sojamilch. Bei schönem Wetter frühstückt man auf der Terrasse und hört die Vögel zwitschern.

• Borgo • Via Cavalese 28 •Metro: Cornelia • Tel. 32 86 21 94 84 • 3 Zimmer • €

Essen und Trinken/Einkaufen

Biogusto

Seit 2009 gibt es dieses Restaurant, das nur zertifizierte, biologisch an gebaute Lebensmittel verwendet. Zu den köstlichen Speisen, die wirklich gar nichts mit langweiligem Bio-Einheits-Food gemeinsam haben, gibt es Bio-Weine aus dem Latium. Das Restaurant ist gleichzeitig Bioshop und Enothek, die zur Verkostung lädt. Im Sommer sitzt man angenehm im Freien. Ein eigenes Kindermenü und ein Spielzimmer lassen auch die Bambini gerne hierher kommen.

• Sant'Onofrio • Via Trionfale 9516 • Metro:San Filippo Neri • Tel. 06 83 76 13 70 • Di-So 18-1.30 Uhr, So auch mittags geöffnet

Palatium - Enoteca regionale

Weit mehr als nur eine Weinhandlung mit breit gefächertem Sortiment (mehr als 180 Weine der Region Latium) versteckt sich hinter diesem Laden-Lokal. All die Besonderheiten des Latiums wie Linsen aus Onano, weiße Oliven aus Itri, die berühmten schwarzen aus Gaeta, Mortadellina aus Amatrice oder die Schinkenart Coppa Viterbese …: ein wahres Schlaraffenland für Fans von Lebensmittel-Traditionen. Küchenchef Severino Gaiezza bereitet seine wunderbaren Gerichte nach alten regionalen Rezepten zu, verwendet nur frische Produkte des Latiums, etwa Fische der Cooperative Bolsena Pesca. Hier finden Sie viele kleine Erzeuger sowie längst vergessen geglaubte Geschmacks-Sensationen.

• Campo Marzio • Via Frattina 94 • Metro: Spagna • Tel. 06 69 20 21 32 • Laden: Mo-Sa 11-23 Uhr, 12.30-15.30, 20-22.30 Uhr • Lokal: Mo-Fr 18.30-20 Uhr • €

Città dell'altra economia

Unterstützt von der Stadt Rom entstand auf dem Gelände des ehemaligen Schlachthofes eine 3500 qm umfassende "Stadt des anderen Wirtschaftens". Neben Informationen zu umweltfreundlicher Energie-Erzeugung, zu ethisch korrekten Finanz-Angeboten spielen biologisch angebaute und gefertigte Produkte sowie solche aus fairem Handel die Hauptrolle. Die Angebote im Biosupermarkt, der modernen Bio-Bar und dem netten Bio-Restaurant stammen alle von zertifizierten Bioerzeugern. Sozial und ökologisch verträglich - darauf legt man hier größten Wert. Im Restaurant wird traditionelle Küche des Latiums serviert, mit Produkten, die von vielen kleinen Kooperativen aus der Umgebung Roms und den Naturschutzgebieten der Region stammen und jeweils der Saison entsprechen. Über alle Feste, Initiativen und Märkte, Geschäfte Roms, die sich alternativem Wirtschaften, ökologisch korrektem Verhalten, dem fairen Handel und Bio-Produkten verpflichtet fühlen, informiert die Città.

• Testaccio • Eingänge Largo Dino Frisullo und Lungotevere Testaccio • Metro: Piramide

Città: Di-Sa 10-20, So 10-19 Uhr (Supermarkt von 13.30-15 geschl.), im Sommer Mo-Sa 16.30-21 Uhr - Bar: Di-So 10-20 Uhr, im Sommer Mo-Sa 16.30-21 Uhr

Restaurant: Tel. 33 34 18 78 70 • Di-Fr abends, Sa mittags und abends, So mittags geöffnet

Gaia.bio

Obst- und Gemüseladen, Bar und Restaurant: Gaia.bio ist alles in einem, ein Platz für Liebhaber von Bio-Ernährung am rechten Tiberufer. Hier bekommen Sie zertifizierte Bio-Produkte, werden Bio-Weine und -Liköre in der Biobar serviert, anregende Tees im Teegarten, Gerichte auch für Vegetarier und Veganer im Bio-Restaurant. Die Pizza aus Emmer- oder Kamutweizen schmeckt wirklich super, da der Teig besonders lange zum Aufgehen liegen bleibt.

• Pineta Sacchetti • Largo Guido Cencetti 13-14 • Metro: Baldo degli Ubadli • Tel. 06 35 51 13 07 • Di-So 12-22 Uhr, Restaurant Di-So 12.30-14.30 sowie abends

Einkaufen

Dimensione Natura

Das Geschäft bietet den Chic der römischen Mode geschneidert aus hautverträglichen natürlichen Textilien, die nicht chemisch behandelt wurden. Die ganze Familie findet hier Ansprechendes für den Alltag und den Sport, sogar Unterwäsche. Als Ausgangsstoffe werden u. a. biologisch angebaute Baumwolle, Hanf, Leinen, Rohseide, Alpaka- oder Kaschmir-Wolle verwendet. Natürlich gibt es dazu die richtigen Accessoires wie Schuhe und Taschen, aber auch Bad- und Tischwäsche, sogar Einrichtungsgegenstände und Schreibwarenartikel.

• Sant'Angelo • Via dei Falegnami 66a • Bus: Argentina • Tel. 06 68192104 • Mo 15.30-19.30, Di-Sa 10-19.30 Uhr, im Sommer Sa nur 10-14 Uhr

Feste und Events

Biofiera

Ein Fest für Biologisches! Vier Tage Mitte Oktober dreht sich alles um qualitätvolle Bioprodukte. Über 100 Verkaufsstände offerieren feinstes Oliven öl, wunderbare Käse und wohlschmeckende Salami und vieles, vieles mehr - alles aus zertifizierter, ökologischer Erzeugung. Sie finden hier auch Kleidung und Kosmetik. Und für Kinder gibt es tolle Veranstaltungen.

• Celio • Viale delle Terme di Caracalla • Bus: Terme di Caracalla • Tel. 06 97 27 30 65

Aktivitäten

Parco Regionale Appia Antica

Ein Naturschutzgebiet beinahe im Zentrum Roms: Die schon von Goethe so geliebte Campagna Romana, das bezaubernde Zusammenspiel römischer Ruinen mit schattenspendenden Schirmpinien, wird im Regionalpark entlang der Appia Antica erstmals geschützt. Wildes Bauen - wie bisher leider auch an der römischen Ausfallstraße mit ihren großartigen Grabmonumenten, Katakomben und Villen üblich - soll verhindert werden, die Landschaft wird durch sanften Tourismus erschlossen. An Sonntagen flaniert man tatsächlich wie einst die Römer und später die Bildungsreisenden des 18. Jhs. von Sehenswürdigkeit zu Sehenswürdigkeit hinaus in die römische Campagna. Am Info-Center des Parks erfährt man alles über die Tier- und Pflanzenwelt, erhält Karten zu den Wanderwegen und kann Fahrräder leihen. Mit welchen Problemen der Umweltschutz weiterhin kämpft, beweist die Tatsache, dass werktags die Via Appia Antica für den privaten Autoverkehr geöffnet ist!

• Infopunkt: Appio Latino/Appio Pignatelli, Via Appia Antica 58/60 • Bus: Appia Antica/Domine Quo Vadis • Tel. 0 65 13 53 16 • Mo-Sa 9.30-13.30, 14-17.30, So, Fei 9.30-17.30 Uhr, im Winter bis 16.30 Uhr

Riserva Naturale del Monte Mario

Unter Stein- und Korkeichen, Ahornbäumen und Linden, vorbei an gelb leuchtenden Ginsterbüschen in der mediterranen Macchia wandern, mit dem Mountainbike den Hügel hinauf auf 139m fahren: All das kann man im 204 ha umfassenden Naturschutzgebiet Monte Mario am rechten Tiberufer. Den schon von Stendhal bewunderten Panoramablick genießt man beim Spaziergang auf den fünf ausgeschilderten Wegen. Von den sechs Parkeingängen liegen der am Piazzale Maresciallo Giardino und in der Via Gomenizza der Innenstadt am nächsten.

• Infopunkt: Casa del Parco (Villa Mazzanti), Via Gomenizza 81 • Metro: Ottaviano-San Pietro • Tel. 06 35 40 53 10

Schlagworte: