Deutschland Windsurf World Cup 2012

Auf der Nordseeinsel Sylt gab es in den letzten Tagen nahezu nur zwei Themen: die Höhe der Wellen und Windstärke. Bereits zum 29. Mal trafen sich Surfer aus aller Welt zum Windsurf World Cup. Rund 200.000 Besucher kamen auf die Insel, um hochklassige und spannende Wettkämpfe zu bewundern, mitzujubeln und bis in den Morgen zu feiern - trotz heftiger Regenfälle und kalter Brise. 

Jenseits der Wettkämpfe wurde den Landratten viel Unterhaltung geboten. An der Strandpromenade gab es unzählige Stände, abends drehte man hier die Musik auf und feierte den Tag. Mit Glück konnte man den einen oder anderen Sportler für ein Beweisfoto und Autogramm begeistern. Für alle, die auf den Surfgeschmack gekommen sind, stand ein Surfsimulator auf trockenem Boden bereit. 

Der Sieger beim Waveriding heißt Philip Köster. Er besiegte am Sonntag in einem mitreißenden Finale den Spanier Alex Mussolini und gewann somit zum zweiten Mal. Er nahm strahlend seinen Sieger Pokal in Empfang: "Das ist der Wahnsinn. Endlich habe ich den wichtigsten World Cup der PWA-Tour gewonnen und das vor diesen unglaublichen Fans. Einen besseren Saisonabschluss hätte ich mir nicht wünschen können", schwärmte der 18 jährige.

Bei den Damen gewann Iballa Moreno aus Spanien. Sie stach damit ihre Zwillingsschwester Daidia aus. Sie wurde damit zum dritten Mal Weltmeisterin im Wellenreiten.


 

Surfrider Foundation
Alena Zielinski
Surfrider Foundation

Etwas wissens- und lobenswertes:
Der Stand der Surfrider Foundation erklärte den Besuchern, wo der Müll im Meer herkommt, hingeht und vermieden werden kann. Sie bauten eine Wellen-Skulptur aus Müll, den sie an nur einem Wochenende in St. Peter Ording sammelten, um so die Verunreinigungen der Strände und Meere zu verdeutlichen. Die Surfrider Foundation ist ein europäischer Verein, der sich seit 20 Jahren in den Dienst des Schutzes und der nachhaltigen Nutzung der Meere, Wellen und Küsten stellt.

Der Reno Windsurf World Cup ist mittlerweile das Weltgrößte Windsurf-Event. Und egal, ob es regnet oder die Sonne scheint, es ist immer wieder ein Erlebnis.

Sieger und Platzierte Reno Windsurf World Cup Sylt

  • Waveriding
    1. Philip Köster (Hamburg/Gran Canaria)
    2. Alex Mussolini (Spanien)
    3. Victor Fernandez Lopez (Spanien)
  • Slalom
    1. Antoine Albeau (Frankreich)
    2. Ross Williams (Großbritannien)
    3. Ludovic Jossin (Frankreich)

     
  • Bester Deutscher
    Bernd Flessner (Norderney) Platz 12

     
  • Freestyle
    1. Jose "Gollito" Estredo (Venezuela)
    2. Everon "Tonky" Frans (Bonaire)
    3. Kiri Thode (Bonaire)

     
  • Bester Deutscher
    Tilo Eber (Kiel) Platz 17

     
  • Waveriding Damen
    1. Iballa Moreno (Spanien)
    2. Daida Moreno (Spanien)
    3. Laure Treboux (Schweiz)

     
  • Beste Deutsche
    Steffi Wahl (Kiel) Platz 5

Mehr Infos unter www.windsurfworldcup.de

Autor

Alena Zielinski