Thüringen Urlaub in Vessertal-Thüringer Wald

Das Biosphärenreservat Vessertal-Thüringer Wald beherbergt eine enorme Artenvielfalt. Wir geben Reisetipps zur Erkundung des Gebiets Thüringer Wald - von Wandern bis zum Klimaweg. 

Vesser im Vessertal

Bergwiesen und Gipfel

Das grüne Herz des Thüringer Waldes: Im ältesten deutschen Biosphärenreservat östlich von Suhl ist nicht nur eine enorme Artenvielfalt zu Hause, hier finden sich auch die höchsten Höhen (982 Meter misst der Große Beerberg) und die schönsten Bergwiesen der Region. Einst lieferten sie das Heu fürs Vieh, heute sind die blühenden Biotope bei Wanderern beliebte Fotomotive, etwa die Bärwurzwiesen. Die Ruhe und Abgeschiedenheit der Gegend schätzte schon Nationaldichter Goethe: Vor rund 200 Jahren schrieb er auf dem Ilmenauer Hausberg Kickelhahn seine weltberühmten Verse "Wandrers Nachtlied" ("Über allen Gipfeln ist Ruh’").
www.biosphaerenreservat-vessertal.de

Unsere Reisetipps für Vessertal-Thüringer Wald: 

  1. Für Kulturtypen: "Über allen Gipfeln ist Ruh’" – die berühmten Verse aus "Wandrers Nachtlied" schrieb Johann Wolfgang von Goethe 1813 an die Holzwand einer Jagdhütte auf dem Ilmenauer Hausberg Kickelhahn. Das heutige Goethehäuschen und zahlreiche Stationen entlang des 20 Kilometer langen Goethewanderweges erinnern an den deutschen Dichter. Im nahen Ort Langewiesen steht nicht die Hoch-, sondern die Arbeitskultur im Mittelpunkt: Das Schaubergwerk Volle Rose präsentiert seine Bergbauausstellung, der 350 Meter tiefe Talstollen ist von März bis November geöffnet.
  2. Für Romantiker: Der größte und artenreichste Alpinpark Deutschlands steht in Oberhof: Im "Rennsteiggarten" haben 4000 Blütenpflanzen aus dem Hochgebirge Wurzeln geschlagen. Rund um den 868 Meter hohen Pfanntalskopf blühen Gewächse aus den höchsten Lagen Europas, Asiens, Amerikas, Neuseelands und der Arktis.
  3. Für Trainierte: Prima Wanderklima: Im nördlichen Teil der Biosphärenregion erfahren Fußgänger auf dem "Thüringer Klimaweg" Wissenswertes über Wetterphänomene. Sportliche zieht es auf den Schneekopf mit dem höchst gelegenen Aussichtsturm Thüringens, ein Insider-Tipp unter Kletterern. Schöne Wanderrouten führen auf den Großen Finsterberg und durchs Schortetal zum Knöpfelstaler Teich. Ziel der Tour: das "Finstere Loch". Trainierte nehmen den 25-Kilometer-Rundwanderweg durchs gesamte Vessertal, vorbei an Bergwiesen, kleinen Bächen und durch naturnahe Bergmischwälder. In der Gießübler und Fehrenbacher Schweiz locken urwüchsige, geheimnisvolle Steinformationen wie das "Nadelöhr" und der "Zigeunerfelsen". 
  4. Für Wasserratten: Immer dem Gurgeln nach: Erfrischende Wanderrouten führen an Seen und Bächen entlang, etwa der 23-Kilometer-Rundkurs auf dem malerischen Lütsche-Flößgraben-Weg oder die Wanderwege um Elgersburg. Die Quellen und Brunnen sind perfekte Picknick- und Rastplätze für die ganze Familie. 
  5. Für Organisierte: Freie Fahrt für Naturfreunde: In der Region Vessertal-Thüringer Wald braucht keiner seinen privaten Pkw, um zu Sehenswürdigkeiten, Wanderrouten und Ausflugszielen zu gelangen. Urlauber in den Gemeinden des Biosphärenreservats erhalten die neue Gästekarte mit integriertem "Rennsteig-Ticket" und können damit täglich gratis das dichte Netz der "RennsteigBusse" nutzen und an Wochenenden und Feiertagen den "RennsteigShuttle" von Ilmenau zum Bahnhof Rennsteig. Schont Umwelt, Nerven und auch den Geldbeutel.

Sehenswertes im Thüringer Wald

Bilderbuchbauten, Bilderbuchnatur: Das Dorf Vesser ist ein Stück heile Welt, mit Fachwerkhäusern (sehenswert: die Kirche aus dem 18. Jahrhundert), einem eigenen Alphornbläserverein, Bergbaumuseum und einer Holzplastik namens Hubert. Der knorrige Kerl steht vor dem Tourismusbüro und hat das Gesicht eines ehemaligen Dorfschullehrers. In der warmen Jahreszeit ist der Ort Treffpunkt für Wanderer, im Winter locken Loipen, Skiwanderwege, ein Rodelhang und stimmungsvolle Ausflüge
mit dem Pferdeschlitten.

Restaurant-Tipp: Gasthof Zum Reifberg

Handgemacht müssen sie sein, aus Thüringer Kartoffeln, und die Mischung muss auch stimmen: ein Drittel gekochte Kartoffeln, zwei Drittel rohe. Kaum einer weiß das so genau wie Jens Löser, Wirt im "Gasthof zum Reifberg" in Stützerbach. Schließlich wurde sein Familienbetrieb 2013 mit dem begehrten "Thüringer Kloßsiegel" ausgezeichnet. Auch sonst macht die Speisekarte Appetit auf Deftig-Gutbürgerliches – schließlich passt nichts so gut zu Kartoffelklößen wie Entenbraten, Rinderrouladen, Grillhaxe und Co. Als Ausgleich zu den rustikalen Mahlzeiten bietet der Wirt seit Kurzem einen eigenen Fitnessraum und einen E-Bike-Verleih für Hausgäste, Wochenend-Pauschalen für Wanderer, Skifahrer und Motorradfahrer sowie Wellness-Packages. Auch sonst lässt sich Löser einiges einfallen: nächtliche Skiwanderungen mit Fackeln, Grillabende im Sommer und geführte Pilzwanderungen im Herbst. Übernachtungsmöglichkeiten gibt es sowohl in gemütlichen Doppelzimmern als auch in einer Ferienwohnung für bis zu vier Personen. 

Tel. 036784 50390
www.gasthof-zumreifberg.de

Wandertipp

Unter dem Motto "Lebendige Stille – ganz natürlich" veranstaltet das Biosphärenreservat jeden Samstag zwischen Mai und Oktober Wanderungen durchs Biosphärenreservat mit Streckenlängen zwischen sechs und sieben Kilometern. 
Treffpunkt: Info-Zentrum UNESCOBiosphärenreservat, Brunnenstr. 1, 98711 Schmiedefeld am Rennsteig
Beginn: 10.45 Uhr, Preis pro Person 6 Euro
Tel. 036782 66622, infozentrum.schmiedefeld@nnl.thueringen.de

Infos für die Reiseplanung: 

KONTAKT & INFO
Biosphärenreservat
Vessertal-Thüringer Wald
Tel. 036782 6660
www.biosphaerenreservat-vessertal.de

Regionalverbund
Thüringer Wald e.V.
Tel. 03682 4776920
www.thueringer-wald.com

ANREISE: Über BAB 71 oder 73 bis Suhl oder mit Bahn / Bus über Ilmenau, Oberhof, Suhl, Eisfeld 
www.rennsteig-ticket.de

eMag Thüringen
eMag im iTunes-Store
Mehr Reisetipps für Thüringen finden Sie in unserem Gratis-eMag über Thüringen:

https://itunes.apple.com/pk/app/merian-special-thuringen/id1093755878?mt=8
https://play.google.com/store/apps/details?id=com.audiencemedia.app2836