Deutschland Schöne Hostels

Hostels sind für viele Backpacker mit schmalem Reisebudget eine beliebte Alternative zum Hotel. Meist bucht man ein Zimmer mit Anschluss - viele der Mitreisenden sind oft sehr kontaktfreudig und kommen aus aller Welt. Bei Komfort und Service muss man in aller Regel keine Abstriche machen. Wer keine Lust auf Gruppenübernachtungen hat, hat oft auch die Möglichkeit, ein Einzel- oder Doppelzimmer zu buchen. 

Berlin

Wer schon immer einmal auf einem Schiff übernachten wollte, hat im "Eastern Comfort Hostel Boat" in Berlin die Möglichkeit dazu. Es liegt in der Nähe der East Side Gallery zwischen den Szenevierteln Friedrichshain und Kreuzberg und bietet einen perfekten Ausgangspunkt für spannende Hauptstadttouren. Das Hausboot auf der Spree bietet 24 modern gestaltete Kojen mit Einzel-, Doppel-, Dreier- oder Viererzimmern mit jeweils eigenen WC- und Duschkabinen. Während der Sommermonate besteht sogar die Möglichkeit, auf dem Deck zu zelten und eine Nacht unter dem Berliner Sternenhimmel zu verbringen.

Das "baxpax Hostel Berlin Kreuzberg" rühmt sich als Partyhostel mitten im multikulturellen, alternativen Stadtteil Kreuzberg. In einem großen, historischen Fabrikgebäude in einem Hinterhof gelegen, bietet das baxpax thematisch gestaltete Zimmer. Backpacker haben zum Beispiel die Wahl zwischen "Swiss Room", in dem eine Panorama-Tapete mit Schweiz-Motiv an der Wand klebt oder dem "UK Room" mit Union-Jack-Deko. Durch die zentrale Lage im Szeneviertel Kreuzberg ist es zum nächsten angesagten Club nicht weit, wobei eine spontane Jam-Session in der Lounge auch nicht selten ist.

Köln

Hostel Wohngemeinschaft in Köln
Michael van den Bogaard
Die Wohngemeinschaft in Köln
Im Belgischen Viertel in Köln hat sich "die Wohngemeinschaft" etabliert. Hier trifft sich die Backpacker-Welt und lebt wie in einer Wohngemeinschaft zusammen. Zur Wahl stehen die Zimmer von fiktiven Personen wie zum Beispiel die 60er-Jahre Bude des ehemaligen Discjockeys Jimmy oder Manus Bollywood-Palast. Jedes einzelne der Doppel-, Dreibett-, Vierbett- oder Achtbettzimmer ist liebevoll mit vielen Details und kreativen Ideen, wie zum Beispiel einem alten Camping-Bullli als Schlafplatz, eingerichtet. Im Erdgeschoss des Hauses befinden sich die gleichnamige Bar und ein kleines Theater.

Einst Kirche, heute Schlafplatz für Backpacker: Das "Pathpoint Cologne" befindet sich in einem ehemaligen Kirchengebäude, der einstige Gemeindesaal ist zum Gemeinschaftsraum umfunktioniert. Praktisch: Alle wichtigen Sehenswürdigkeiten von Kölner Dom bis Theater und Museen der Rheinmetropole sind bequem zu Fuß zu erreichen.

Weimar
Nach einem Tag auf den Spuren von Goethe und Schiller lädt das "Labyrinth Hostel" in Weimar zum Entspannen ein. Aufbau und Name des Hostels sind den verwinkelten Gassen der Stadt nachempfunden, und jedes Zimmer wurde individuell von ortsansässigen Künstlern gestaltet. Zum Beispiel schlafen Gäste in einem an Seilen hängenden Hochbett oder liegen im Prinzessinenzimmer unter dem mit Glitzersteinen dekorierten Kronleuchter. Am Abend trifft man sich auf der Dachterrasse zu kostenlosem Kaffee oder Tee.

Elbsandsteingebirge
Fernab vom Großstadttrubel liegt das "Ferdinands Homestay" im deutschen Teil des Elbsandsteingebirges. Es ist eines der wenigen Hostels mitten in der Natur. Das 100 Jahre alte Sandsteinhaus liegt am Ufer der Elbe und bietet Erholung ganz in der Nähe von Dresden. Das familiäre Haus bietet sieben einfache Doppel- und Mehrbettzimmer.

Dresden
Mitten im Dresdener Szeneviertel Neustadt befindet sich das Hostel "Mondpalast". Gemütlich sind nicht nur die hauseigene Bar, in der Hostelgäste Happy Hour-Preise bekommen, sondern vor allem die liebevoll und individuell gestalteten Zimmer. Sie sind jeweils nach einem Sternzeichen benannt und bieten zum Beispiel ein funkelndes Sternendach an der Decke oder interessante Wandmalereien. Die Dresdener Altstadt ist fußläufig zu erreichen, für weitere Strecken stellt das Hostel aber auch gerne Mietfahrräder zur Verfügung.

Hamburg

Superbude
Originelles Design in der Superbude in Hamburg
Unter jungen Reisenden beliebt: die "Superbude" in Hamburg. Das Design ist außergewöhnlich. Wo sonst findet man zu Stühlen umfunktionierte Bierkästen oder Zeitungshalter aus Flipflops? Auch Musik spielt eine große Rolle in den Superbuden. So zieren Songtexte und Zitate von bekannten Musikern die Wände, und auch ein spontanes Konzert in der eigens dafür eingerichteten Rockstar-Suite ist nicht selten. Wegen des großen Erfolges der ersten Superbude in St. Georg wurde Anfang 2012 auch im Hamburger Szeneviertel "Schanze" ein Ableger eröffnet.

Frankfurt am Main
Das "Five Elements Hostel" in Frankfurt bietet genau die richtige Mischung aus gewohntem Komfort eines Hotels und der lockeren, kommunikativen Atmosphäre eines Hostels. Den Gast erwarten in zentraler Lage zwischen Hauptbahnhof und Main 45 modern und komfortabel eingerichtete Zimmer für Einzel-, Paar- oder Gruppenreisende. Wer die Skyline der Mainmetropole betrachten möchte, kann das Dachgeschossapartment mit Gemeinschaftsküche und Bad buchen, und über den Dächern Frankfurts nächtigen. Das internationale Team ist dank 24-Stunden Rezeption immer ansprechbar und hilfsbereit.

Ruhrgebiet

Chillten Bottrop
Susanne Timm
Chillten Bottrop
Sehr trendig ist das "chillten bottrop" im Ruhrgebiet. Durch seine futuristische Architektur ist es ein echter Hingucker. Wegen der Nähe zu einer Indoor-Ski-Halle ist es nicht nur bei Sportbegeisterten, sondern auch bei Familien sehr beliebt. Die Unterkunft bietet den perfekten Ausgangspunkt um die gesamte Ruhr-Region mit interessanten Städten wie Essen, Bochum oder Duisburg zu erkunden.

Autor

Marie Charlotte Endlich