Kurzurlaub Valentinstag 2015

Unsere Tipps für Städtereisen, frische Brise an der Nordsee, Frühlingsgefühle auf Mallorca und Kuschelkurs im Eis.
Venedig bei Nacht

Venedig: Ein Klassiker, wenn es um ein romantisches Setting geht. Arm in Arm über die Piazza San Marco schlendern, eine Fahrt mit der Gondoliere vorbei an der stimmungsvoll beleuchteten Altstadt, ein Spaziergang über die Rialtobrücke. Anschließend italienische Spezialitäten in einem gemütlichen Restaurant. In der Lagunenstadt stehen die Chancen auf ein harmonisches Valentins-Wochenende ziemlich gut.

Rom 

 

Panorama der Altstadt von Rom
Gerald Hänel
Panorama der Altstadt von Rom

"Wenn das milchige Licht sich an die braunroten Häuser und Palazzi schmiegt und die Möwen über den Zypressen und Pinienbäumen kreisen, dann ist das fast zum Weinen schön", schrieb einmal eine Kollegin über Rom. Doch das ist noch lange nicht alles, was Rom für einen Kurztrip zu bieten hat. Glückscents in den Trevi-Brunnen werfen, fantastisch frische Pizza direkt vom Ofen auf die Hand genießen, auf der Spanischen Treppe das Treiben der Stadt beobachten, eine Runde im Kolosseum drehen. Zum Beispiel.

Eine Nacht im Eishotel 

 

CH/www.visitnorway.com
Snow Hotel Hunderfossen in Norwegen

Die Füße sind kalt, die Nasenspitze färbt sich langsam rot und drinnnen ist es fast so kalt wie draußen. Ob in Norwegen, Schweden, Österreich oder auf der Zugspitze, eine Übernachtung im Eishotel ist etwas für Abenteuerlustige - und geradezu ideal für verliebte Paare. Wo sonst hat man das ganz starke Bedürfnis, eng aneinandergekuschelt einzuschlafen, wenn nicht bei Temperaturen von Minus 35 Grad? Zudem, so heißt es, schweißen Extremsituationen zusammen.  

Prag

 

Der Hradschin, die Prager Burg, ist neben der Karlsbrücke das Wahrzeichen der Stadt.
Gregor Lengler
Der Hradschin, die Prager Burg, ist neben der Karlsbrücke das Wahrzeichen der Stadt

Die Goldene Stadt, wie Prag auch gennant wird, ist besonders am Abend wunderbar stimmungsvoll. Die größte bewohnte Burg der Welt, der Hradschin, leuchtet dann mit den Sternen um die Wette, während die Besucher der Stadt von der imposanten Karlsbrücke, den gemütlichen Altstadtgassen, urigen Bierstuben, deftigen Knödeln und der Gastfreundschaft schwärmen - und von der entspannten Stimmung im Stadtteil Kleinseite mit seinen Palästen und Kirchen. 

Wien

 

Teuer, aber schön: eine Kutschfahrt durch Wien
Gerald Hänel
Teuer, aber schön: eine Kutschfahrt durch Wien

So in etwa könnte ein perfekter Valentinstag in Wien aussehen: Zum Start in ein Kaffeehaus, Einspänner oder Verlängerter trinken und in einer Zeitung schmökern, dann eine romantische Kutschfahrt im Schlosspark Schönbrunn (zugegebenermaßen ein kostspieliges Unterfangen) und anschließend eine Runde im Riesenrad auf dem Prater drehen. Und danach? Entweder eine deftige Kleinigkeit wie "a Eitrige mit an Schoafn" (Käsekrainer mit Senf) oder eine süße Sünde in Form einer Sachertorte.

Mallorca 

 

Corbis/Martin Siepmann
Mandelblüte auf Mallorca

Einen Strauß Blumen verschenken - das kann jeder. Dann doch gleich lieber eine gesamte Insel besuchen, die in voller Blütenpracht steht. Noch bis Ende März bezaubert Mallorca Besucher mit der Mandelblüte, die ganze Landstriche in ein rosaweißes Blütenmeer verwandelt. Perfekt für eine Fahrradtour zu zweit oder ausgedehnte Wandertouren über die Insel. 

Nicht nur im Sommer punktet die Nordseeinsel Sylt mit ihren Reizen. Rund um den Valentinstag sind sie halt nur etwas anders. Ein Strandspaziergang kann durchaus von Sturm, Regen, Hagel oder Schnee begleitet sein. Die Palette an Winterwetter ist eindrucksvoll. Und genau das macht die beliebte Nordseeinsel so perfekt für ein Pärchen-Wochenende: Draußen dem Wetter trotzen, drinnen auf Kuschelkurs gehen.

Chalet in den Bergen

Yves Marcoux/Design Pics/Corbis
 
Der Schnee knirscht unter den Sohlen, der Atem pustet kleine Dampfwolken in die Luft, während die Welt still und friedlich unter einer weißen Decke liegt. Ein Spaziergang durch eine Winterlandschaft ist Romantik pur. Noch schöner: die verdiente Pause danach. Bestenfalls in einem rustikalen Chalet für zwei Personen, schön eingeschneit, mit knisterndem und knackendem Holz im Kamin und Blick über das Bergpanorama. 

Autor

Bianca Schilling