Wattenmeer Hier kann man Watt lernen

Seit 2009 zählt das Wattenmeer zum Unesco-Welterbe. Wir stellen einige Info-Stationen vom Deichmuseum in Büsum bis Multimar-Wattforum vor.

Alle Ferienorte an der Nordsee bieten mehr oder minder ausführliche Informationen zum Welterbe und Nationalpark Wattenmeer, auf Schautafeln, in Informationshütten oder Museen. Eine Übersicht über die Fülle der Einrichtungen finden Sie unter www.nationalpark-wattenmeer.de/sh

Husum - Tor zum Nationalpark
Das eigentliche "Tor zum Nationalpark" steht in Husum. Alles zu Fauna, Flora und Geologie des Welterbes und vor allem aktuelle Informationen zu Veranstaltungen entlang der ganzen Westküste, besonders auch zu den Wattführungen mit Nationalpark-Rangern. Hafenstr. 3, Tel. 04841 668530; www.nationalparkhaus-husum.de; Eintritt frei

Büsum - Deichmuseum

In dem Freiluftmuseum ist die Geschichte des Deichbaus zu erleben. Mit Infotafeln und mehreren nachgebauten Deichen. Mittelweide, etwa 200 Meter vom Parkplatz "P1"; ganzjährig zu besuchen, Eintritt frei, ausgeschildert Sturmflutenwelt Blanker Hans. Eine Mischung aus Abenteuer (mit Schauspielern) und Wissenschaft, die sich zum großen Teil der Sturmflut von 1962 widmet, aber auch sehr viel zu Biologie und Geschichte des Wattenmeers bietet. Dr.-Martin-Bahr-Str. 7; Tel. 04834 909135; www.blanker-hans.de

Eine Fülle von Informationen zur Geschichte des Wattenmeers findet sich auf der Website des Küstenarchäologen Dirk Meier, der auch das Büsumer Deichmuseum maßgeblich mitgestaltet hat.
http://home.arcor.de/coastal-archaeology

Tönning - Multimar-Wattforum

Lukas Spörl
Ein Muss: Das Wattforum zeigt in vielen Aquarien (mit tiefen Frontscheiben für die Kleinsten) unterschiedliche Lebenswelten der See, in einer Sonderabteilung das Leben der Wale. Spielerisch und doch sehr informativ. Dithmarscher Str. 6a; Tel. 04861 96200; www.multimar-wattforum.de

Naturzentrum Katinger Watt
Das vom Naturschutzbund NABU betriebene Haus liegt in dem durch die Eiderabdämmung entstandenen Katinger Watt. Es widmet sich vor allem Fauna und Flora des Wattenmeers und der Marschen und bietet diverse thematische Wattexkursionen an. Katingsiel 14; Tel.04862 8004; www.nabu-katinger-watt.de

WATTWANDERN

Im Watt zu Hause: der Wattwurm
Gregor Lengler
Im Watt zu Hause: der Wattwurm
Fast alle Ferienorte bieten geführte Wanderungen durchs Watt an. Sie werden den entsprechenden Informationen vor Ort nicht entgehen können. Falls Sie allein im Watt unterwegs sind, seien Sie vorsichtig:

- Informieren Sie sich über die Gezeiten.
- Achten Sie darauf, dass Sie immer in Rufweite anderer sind.
- Überqueren Sie keine Priele (die Wasserläufe), sie laufen bei ankommender Flut als Erstes voll und können dann tief und reißend werden.
- Achten Sie auf Nebel. Wenn Sie im Westen eine glitzernde Nebelbank über dem Wasser sehen, kehren Sie um. Der Nebel könnte Sie sehr schnell erreichen.

Die größeren Orte haben ihr Wattgebiet mit Warnschildern eingegrenzt, jenseits derer Sie auf keinen Fall allein ins Watt gehen sollten.