Europa Veranstaltungen im Februar

30. Januar bis 3. Februar: Gourmet-Festival, St. Moritz, Schweiz
Ein Muss für Schlemmer-Fans: Zehn sterngekrönte Gastköche zaubern Gaumenkreationen im Oberengadin. Auf dem Programm beispielsweise die Kulinarische "Bus-Safari" zu fünf Starköchen und das Mountain Dining mit Blick auf die Berge. Bereits zum 19. Mal findet das Gourmet-Festival statt.

3. Februar bis 15. April: Saul Leiter Retroperspektive, Haus der Photographie, Hamburg
Das Haus der Photographie der Deichtorhallen in Hamburg würdigt den Fotografen und Maler Saul Leiter in einer weltweit ersten großen Retrospektive. Mehr als 400 Arbeiten werden gezeigt: Schwarzweiß- und Farbaufnahmen, Modefotografien, übermalte Aktfotos sowie Skizzenbücher. Ein Abschnitt widmet sich auch den neuen Fotoarbeiten des 88-Jährigen, die er immer noch in seiner Nachbarschaft im New Yorker East Village aufnimmt. www.deichtorhallen.de

4. bis 5. Februar: Schlittenhundrennen im Schwarzwald
Bereits seit 30 Jahren finden in Bernau im Schwarzwald die Schlittenhundrennen statt. Rund 100 Gespanne mit etwa 800 Schlittenhunden pesen an diesem Wochenende über die verschneiten Pisten des Bernauer Hochtals. Ebenfalls auf dem Programm: Die WM-Qualifikation im Distanzrennen.

9. bis 19. Februar: Berlinale in Berlin
Kunst, Glamour und Party: Zu den 62. Internationalen Filmfestspielen in Berlin werden wieder Künstler auf ein filmbegeistertes Publikum treffen. 400 Filme aller Genres, Längen und Formate, überwiegend Welt- oder Europapremieren, werden an diesen Tagen gezeigt. Der Kartenvorverkauf findet ab dem 6. Februar statt. Tickets unter www.berlinale.de

14. Februar: Premiere Aida, Teatro alla Scala, Mailand
Saisonstart: Aida feiert Premiere im weltberühmten Teatro alla Scala in Mailand. Die Oper in vier Akten von Giuseppe Verdi wird vom 14. Februar bis zum 10. März aufgeführt, gesungen in italienischer Sprache. Schauplatz des Stückes ist Ägypten zur Zeit der Pharaonen. Die Inszenierung dauert drei Stunden und 40 Minuten. Tickets kosten zwischen 26,40 und 224,40 Euro. Erhältlich unter  www.teatroallascala.org

21. Februar: Biikebrennen, nordfriesische Inseln 
Fast schon ein Muss für die Insulaner: die Biikefeuer. Jedes Jahr am 21. Februar lodern die Flammen an den Stränden auf Amrum, Föhr und Sylt. Ursprünglich wurde das Fest veranstaltet, um die Seeleute und Walfänger zu verabschieden. Heute ist es eine lieb gewonnene Tradition. In einigen Orten werden Fackelumzüge vorher veranstaltet. Ziel: natürlich die Feuer am Wasser. 

Schlittenhunderennen, Bernau, Schwarzwald
25. Februar: Deutscher Opernball, Frankfurt am Main
Nahezu ein gesellschaftliches Großereignis in der deutschen "Bankenhauptstadt": der 30. Opernball in der alten Oper in Frankfurt am Main. Rund 2300 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Publizistik schwofen über das Parkett, gelegentlich reiht sich auch ein internationaler Promi unter die Tanzenden. Marianne Rosenberg und Tony Christie sind die Stargäste an diesem Abend. Kleiner Wermutstropfen: Tickets bekommen nur Auserwählte mit schriftlicher Einladung. www.deutscher-opernball.de

bis 26. Februar: Eisskulpturen in Mecklenburg-Vorpommern
"Manege frei – Ein Zirkus aus Eis" unter diesem Motto sind in "Karls Erlebnis-Dorf" in Rövershagen Deutschlands größte Eisskulpturen zu sehen. Elf Künstler kreierten hier eine Zirkuswelt mit Figuren, die in Licht getaucht sind: sechs Zirkusmanegen, ein Kinderkarussell, eine Eisrutsche, Artisten und Zirkustiere. Außerdem gibt es eine Eislaufbahn mit kostenlosem Schlittschuhverleih.

Extra: Und ein besonderer Veranstaltungstipp in Übersee

2. Februar: Groundhog Day, Punxsutawney, Pennsylvania, USA
Das putzige Waldmurmeltier ist spätestens seit dem Kino-Film "Täglich grüßt das Murmeltier" weltweit bekannt. Hauptdarsteller Bill Murray wacht darin jeden Morgen am Groundhog Day auf. Dem Tag, an dem die Tiere nach dem Winterschlaf aus ihrem Bau gelockt werden - und anhand des aktuellen Wetters die Länge des Winters prognostiziert wird. Scheint just in diesem Moment die Sonne, so dass das Tier einen Schatten wirft, dauert der Winter weitere sechs Wochen - heißt es. Mittlerweile hat sich der Tag zu einer Art Volksfest entwickelt mit reichlich Rahmenprogramm rund um den Murmeltiertag. www.groundhog.org