Rheinland Pfalz Mandelblüte in der Pfalz

Von strahlendem Weiß über Hellrosa bis hin zu einem kräftigem Rosa-Rot - die Mandelbäume stehen in ihrer schönsten Blüte. Aber nicht etwa nur auf Mallorca, Zypern, an der Algarve oder in Kalifornien. Auch im Südwesten Deutschlands kann dieses Naturschauspiel beobachtet werden. Nahe der Grenze zu Frankreich blühen jedes Jahr in der Pfalz Mandelbäume in ihren schönsten Pastellfarben.

Eigentlich ist die Region wegen ihres guten Weines bekannt. Doch von März bis Mitte April werden die Reben an der Deutschen Weinstraße von einer rosa-weißen Pracht umgeben. Denn während der Frühling andernorts noch gegen das Grau des Winters ankämpft, steht er hier mit den ersten wärmenden Sonnenstrahlen schon "in voller Blüte". Die Region ist mit einem milden Klima gesegnet. Deshalb wachsen neben Mandeln auch Feigen, Kiwis und Zitrusfrüchte.

Die Mandelblüte taucht vor allem den Ort Gimmeldingen am Rande des Haardtgebirges in ein duftendes Blütenmeer, wo jedes Jahr als erstes Weinfest der Saison das Mandelblütenfest gefeiert wird. Tausende begrüßen dann bei Pfälzer Wein und regionalen Spezialitäten den Beginn der warmen Jahreszeit. Höhepunkt ist die Vorstellung der Mandelblütenkönigin und ihrer Prinzessin.

Am schönsten lässt sich die Mandelblüte auf dem Pfälzer Mandelpfad erleben. Wie ein blühendes Band zieht sich der Weg durch die hügelige Landschaft. Auf knapp 80 Kilometern geht es von Bad Dürkheim bis zum Deutschen Weintor in Schweigen-Rechtenbach an der Grenze zum Elsass. Etwa vier bis fünf Tage sollte man für den gesamten Weg einplanen - konditionsstarke Wanderer schaffen es auch in drei Tagen. Wer es gemütlich angehen will, kann auch nur Teilabschnitte laufen, denn vom Hauptweg zweigen aber immer wieder kleinere Rundtouren ab. Die Strecke mit ihren sanften Anstiegen führt durch Dörfer mit schönen Marktplätzen und verwinkelten Gassen und vorbei an Weingütern, die oftmals zu einer Verkostung einladen.

Passend zur Mandelblüte erwartet den Besucher bei Einbruch der Dunkelheit noch eine märchenhafte Inszenierung entlang der Deutschen Weinstraße. Bis zum 15. April sind dann historische Gebäude wie Kirchen, Burgen und Schlösser - zum Beispiel die Wachtenburg bei Wachenheim, das Hambacher Schloss bei Neustadt oder Burg Trifels bei Annweiler - in ein rosafarbenes Licht getaucht.

Termine zur Mandelblüte:

"Auf Floras Spuren": Eine Führung zu Bad Dürkheims schönsten Gärten. Samstags 10:30 Uhr, Treffpunkt in Bad Dürkheim vor der Tourist Info, sieben Euro pro Person. Info: www.bad-duerkheim.com

"Ortsführung mit Mandel-Köstlichkeiten": Entlang der Weinberge und des Mandelpfads geht es durch Leinsweiler. Besucher erfahren Wissenswertes über Mandeln und probieren mandelige Köstlichkeiten. Termin: 13. April, 9:30 Uhr, Anmeldung im Büro für Tourismus Landau-Land, www.ferienregion-landau-land.de

"Genussvoll wandeln auf Mandelpfaden": Auf den schönsten Mandelpfaden rund um Klingenmünster und Gleiszellen wandern und an "Genussstationen" Köstlichkeiten aus dem Bad Bergzaberner Land genießen. Termin: 8. April, 11 Uhr, Treffpunkt Stiftsgut Keysermühle, 35 Euro pro Person, Anmeldung beim Stiftsgut, www.stiftsgut-keysermuehle.de

"Mandelgenuss & Weinreise": eine kulinarische Weinbergs-Mandelführung entlang des Pfälzer Mandelpfads, mit anschließender Weinprobe im Weingut. Termin: 14./15. April jeweils 11 Uhr, Siebeldingen Weingut Marienfelder Hof, 20 Euro pro Person. Info: www.ferienregion-landau-land.de

"Frühlingspicknick auf dem Mandelhain": Den Picknickkorb an einem reich gedeckten Frühlingsbüfett füllen, anschließend die Landschaft genießen und dabei Wissenswertes über Mandeln erfahren. Termin: 15. April, Birkweiler Mandelhain, 46 Euro pro Person inkl. Getränke, Buchung bis 9. April im Büro für Tourismus Landau-Land, Tel. 06345/35 31

"Mandelworkshop in der Brotwerkstatt": Wie entsteht ein Mandelhefezopf und Mandelbrot? Das erfahren Interessierte in einem Workshop, zudem gibt es noch eine Führung durch die Mühle. Termin: 11. April, 12.30 bis ca. 15.30 Uhr, Siebeldingen Kügler-Mühle, 20 Euro pro Person. Info: www.ferienregion-landau-land.de

"Erste-Lagen-Wanderung": Auf Genießertour durch die Weinberge - vom Reiterpfad geht es zum Kieselberg hinauf, weiter zu den Weinlagen Ungeheuer und Kirchenstück, Abschluss in der Lage Freundstück mit einer Weinprobe. Bei schlechtem Wetter ist ein Ersatzprogramm geplant. Termin: 21. April, 10 bis 16 Uhr, Deidesheim Weingut Reichsrat v. Buhl, 79 Euro pro Person. Info: www.reichsrat-von-buhl.de

Schlagworte: