Städtetrips Tipps für spannende Stadt-Fotos

Die meisten Reisenden machen auf Städtereisen gerne Erinnerungsfotos. Damit diese gut gelingen, haben wir einige Tipps zusammengestellt. Etwa: Bekanntes ins besondere Licht rücken, Spannung ins Bild bringen, 360 Grad-Möglichkeiten für ein Fotomotiv - und eigene Fotos als Postkarten verschicken.
Beliebtes Fotomotiv: die bekannten "yellow cabs" in New York

Jeder Reisende geht einen Städtetrip ganz nach dem eigenen Geschmack an: Die einen lassen sich gerne treiben und legen den Fokus auf die in den Straßen herrschende Atmosphäre. Andere wissen bereits im Voraus, welche Orte angesteuert werden sollen. Die Eindrücke und Erinnerungen in Form von Fotos sind für alle Reisenden von großem Wert.

Judith Westskogen, Reisefoto-Expertin von CEWE, weiß, wie Städtetrips mit der eigenen Kamera so begleitet werden können, dass spannende Ergebnisse entstehen. Sie empfiehlt Hobbyfotografen, drei Komponenten im Blick zu haben:

 

CEWE
Bekanntes in besonderes Licht rücken: Freiheitsstatue im Dämmerlicht

1) Bekanntes ins besondere Licht rücken: Früh aufzustehen und eine Stadt in den ersten Sonnenstrahlen zu erleben, lohnt sich gleich aus zwei Gründen: Zum einen sind in gut besuchten Metropolen wie New York, London, Barcelona oder Paris die Straßen weniger voll und eine kleine Foto-Tour ist damit gleich viel entspannter. Zum anderen ist das Licht morgens sehr weich und verleiht Sehenswürdigkeiten und Straßenzügen einen besonderen Ton. Ein Fotografie-Tipp, der eigenen Aufnahmen eine ausgefallene Note gibt: natürliches Gegenlicht nutzen, sodass nur die Silhouetten eines Gebäudes erkennbar sind. Je nach Jahreszeit und Destination kann außerdem morgendlicher Nebel für eine einmalige Fotokomposition und spannende Ergebnisse sorgen.

 

 

CEWE
Die richtige Perspektive macht ein Foto spannend

Am Abend beginnen die Lichter der Stadt zu leuchten und bieten die Möglichkeit für schöne Aufnahmen. In der so genannten "Blauen Stunde", wenn der Himmel noch nicht tiefschwarz ist, gibt es die Gelegenheit, Bekanntes ins besondere Licht zu rücken. Vom Stativ aus fotografiert, werden fahrende Autos bei einer Belichtungszeit von 10 Sekunden und mehr zu Lichtspuren, die beispielsweise einer Aufnahme vom Big Ben eine kunstvolle Note geben.

 

 

CEWE
Perspektivenwechsel: den Blick auf eine Stadt von oben einfangen


2) Spielerisch Spannung ins Bild bringen – der Kontext macht’s: Ein, zwei Schritte nach rechts oder links und noch einen nach vorne: Schon hält der Reisepartner den Eiffelturm zwischen Daumen und Zeigefinger oder rückt den schiefen Turm von Pisa mit der bloßen Hand wieder gerade. Kreative Motivideen lockern Fotos bekannter Sehenswürdigkeiten auf und lassen den Betrachter schmunzeln. Dafür muss nur eine geeignete Position mit ausreichendem Abstand zum Gebäude oder Bauwerk gefunden werden und der Fotograf den richtigen Ausschnitt wählen. Im Allgemeinen ist das Fotografieren von Menschen in der Stadt eine auflockernde Komponente neben der Architektur. Gesichter und Emotionen machen das spätere Anschauen der Urlaubsbilder erst richtig spannend.

 

 

CEWE
Detailaufnahme der Brooklyn Bridge in New York City

Neben den Reisebegleitern geben auch Bilder von Einheimischen einen Einblick in die jeweilige Kultur und hauchen den Fotos Leben ein. Ungestellte Motive wirken dabei authentisch und geben den Betrachtern einen guten Eindruck, wie der Städtetrip verlaufen ist.

 

 

 
 

3) 360° - 360 Möglichkeiten für ein Fotomotiv: Eine Stadt bietet unzählige Bauwerke und Orte, die mit der Kamera eingefangen werden können. In einem CEWE FOTOBUCH wirken die selbst fotografierten Erinnerungen besonders gut, wenn die Aufnahmen einfallsreich sind. Ungewohnte Winkel machen aus einem Foto der Sagrada Familia in Barcelona oder der Brooklyn Bridge in New York ein Unikat, bei dem Betrachter zwei Mal hinschauen. Dafür darf auch gerne in die Hocke gegangen oder eine erhöhte Position eingenommen werden. Wer Straßenzüge und Menschengewimmel gänzlich mit der Linse einfangen möchte, kann beispielsweise ein öffentlich zugängliches Gebäude nutzen: Vom obersten Stockwerk oder der Dachterrasse aus entstehen Fotos aus einem ungewöhnlichen Winkel.

 

4) Fotos mit Pfiff ersetzen klassische Postkartenmotive 

 
 

Ein Städtetrip ist meistens mit ein paar Zeilen an die Lieben zu Hause verbunden. Dafür braucht mittlerweile keine Postkarte mehr mit einem Standardmotiv gekauft werden. Viel persönlicher ist es, wenn Freunde und Verwandte eine Ansichtskarte im Postkasten finden, die eine Aufnahme der zahlreichen eigenen Fototouren durch die Stadt abbildet. Mit der CEWE POSTCARD App ist ein solches Unikat im Handumdrehen auf dem Smartphone oder Tablet erstellt und weltweit versendet. Ein besonderes Extra: Auch die Briefmarke kann mit einem individuellen Urlaubsmotiv versehen werden.

 

Mehr Informationen unter: http://www.cewe.de/cewe-apps.html und www.cewe.de

 

Verewigt: die schönsten Aufnahmen im Fotobuch
CEWE
Verewigt: die schönsten Aufnahmen im Fotobuch

• CEWE FOTOBUCH, z. B. im Format Groß (21 cm x 28 cm) ab 15,95 Euro (UVP)
• Postkarte XL im Format 10 cm x 21 cm: 2,19 Euro (UVP)
• Postkarte Klassik im Format 10 cm x 15 cm: 1,69 Euro (UVP)

 

 
Auf unserer Facebook-Seite verlosen wir 10 x ein CEWE FOTOBUCH im Wert von jeweils 100 Euro. Hier geht es zum Gewinnspiel.