Singapur Grüne Architektur in den Gardens by the Bay

Singapur soll grüner werden - so die Idee der Stadtplaner des Inselstaates in Südostasien. Bereits seit einigen Jahren wird an dem neuen Freizeit- und Erholungspark "Gardens by the Bay" gewerkelt. Nun eröffnet "Bay South", die erste der drei geplanten Grünflächen - ein gigantischer Botanischer Garten. Die gesamte Parkanlage misst nach Fertigstellung mehr als 100 Hektar Fläche - nur fünf Minuten von der Hafenküste entfernt. 

Highlight des Parks sind die sogenannten Supertrees. Diese riesigen, künstlichen Bäume aus Beton und Stahl sind mit 200 verschiedenen Pflanzenarten begrünt. Die Stahlkonstruktionen ragen bis zu 50 Meter hoch in den Himmel. Exotische Pflanzen wie Neoregelia, die wir als Zimmerpflanze kennen, wachsen vertikal an den Gitterstreben in die Höhe. Eine spannende Kombination aus Architektur und Botanik. Nicht nur optisch sind die Superbäume ein Hingucker, in ihnen wird zudem Regenwasser gesammelt, und Solaranlagen sorgen für ausreichend Strom für die imposante Nachtbeleuchtung. 

In Kürze sollen die zwei fehlenden Flächen fertig gestellt werden: Bay East und Bay Central. Dann steht einem Picknick unter Kunst- und Realbäumen nichts mehr im Wege.

Schlagworte:
Autor:
Konstanze Kaffka