Weltreise Weltreise planen

Unterkünfte für die ersten Tage buchen: Eine detaillierte Planung sollte man zu Hause nur für das erste Reiseland ausarbeiten, die folgenden Unterkünfte dann auf der Reise selbst buchen. Je mehr man in einen Reiseflow eintaucht, Flexibilität zulässt, desto mehr Raum bleibt, sich unterwegs auf neue Ideen, überraschende Wendungen und Kontakte einzulassen.

Visa-Bedingungen checken: Prüfen Sie, in welchen Ländern Sie eine Aufenthaltsgenehmigung brauchen. Infos dazu gibt es beim . Wichtig: Viele Staaten fordern für ein Visum "on arrival" (Formulare, die man im Flugzeug ausfüllt) einen Weiter- oder Rückflugnachweis. Bei speziellen Fragen kann man sich auch an die Konsulate der jeweiligen Länder wenden. Die Adressen aller deutschen Vertretungen weltweit findet man ebenfalls beim Auswärtigen Amt.

Impfungen: Spätestens sechs bis acht Wochen bevor es losgeht, sollte man sich bei einem Reisemediziner beraten lassen, um noch notwendige Impfungen durchführen zu können. Wichtige Gesundheits-Infos (Tropenkrankheiten, Prophylaxe, Impfpläne, welche Impfung wo, wie teuer, Tropeninstitute) gibt es auch hier auf der .

Reiseapotheke zusammenstellen: Ihr Hausarzt wird Ihnen bei der Zusammenstellung behilflich sein. Sehr gut ist für diesen Zweck auch die Homepage der Weltgesundheitsorganisation .

Zahnarztbesuch: Gehen Sie spätestens drei Monate vor Reiseantritt zu Ihrem Zahnarzt - eine Wurzelbehandlung in Laos bereitet Ihnen wahrscheinlich nicht viel Freude.

Versicherungen: Zahlreiche deutsche Krankenversicherungen verweigern den Versicherungsschutz bei Auslandsaufenthalten über vier bis fünf Wochen - ein zusätzlicher Versicherungsschutz in Form einer speziellen Auslandskrankenversicherung ist deshalb empfehlenswert. Hier lohnt sich übrigens die Recherche im Netz: Es muss nicht das all-inclusive-Paket sein, sondern eine preisgünstige, individuell auf den Reisenden zugeschnittene (Alter, Reiseziele, Reisedauer usw.) Lösung.

Online-Konto einrichten: Machen Sie Ihr Bankkonto vor der Abreise internetfähig.

Finanzen unterwegs: Bargeld? Reisechecks oder Kreditkarten? Überprüfen Sie, was für Ihre Reiseziele am besten ist.

Postverkehr: Magazine und Zeitungen unbedingt abbestellen, regelmäßig eintrudelnden Briefverkehr reduzieren beziehungsweise auf E-Mail umstellen. Geben Sie einer Vertrauensperson eine Postvollmacht, eventuell ist auch ein Nachsendeauftrag sinnvoll.

Für die Reisebudgetplanung

Zahlreiche Faktoren beeinflussen ihr Reisebudget. Gehen Sie bei Ihren Planungen unbedingt noch einmal die folgenden Punkte durch, um richtig zu kalkulieren.

Zahl der Länder: Je mehr Stopps, desto teurer.

Länderwahl: Andere Ländere, andere Preise. Ein Tag in Japan kostet zum Beispiel mehr als ein Tag in Vietnam.

Lebensstil: Jugendherberge oder Luxushotel? Restaurant oder selbst kochen? Ein Backpacker-Trip rund um die Welt ist zwar günstig, aber nicht jedermanns Sache.

Kosten zuhause: Denken Sie daran, dass die Miete für Ihre Wohnung auch abgebucht wird während Sie am Strand von Ipanema sitzen. Suchen Sie sich einfach für die Dauer ihrer Weltreise einen Untermieter. Überlegen Sie auch, ob es sinnvoll ist, Versicherungen auszusetzen.

Transport vor Ort: Bedenken sie die Zusatzkosten der Alternativ-Transportmittel im Reiseland . Nutzt man öffentliche Busse, Fähren oder mietet man sich gleich ein Auto?

Und das Wichtigste: Genießen Sie diese Reise Ihres Lebens! Es wird eine unvergessliche Zeit!

Schlagworte:
Autor:
Petra Barth