Frankreich Elsass: Umweltfreundlich reisen

Land der Vogesen, Winzer und Wanderer Gleich zwei Naturparks haben sich den Schutz und Erhalt elsässischer Natur- und Kulturschätze auf die Fahnen geschrieben: der Parc naturel des Vosges du Nord und der Parc naturel régional des Ballons des Vosges im Süden, beide ausgezeichnet als Biospärenreservate der UNESCO. Kein Wunder: Die sanfte Landschaft des Elsass schmeichelt den Augen.

Auf roten Sandsteinfelsen verwittern die Burgmauern, Weinstöcke gliedern in geraden Reihen die Hänge. Weitet sich der Blick auf die Ebenen, sieht man Weiden und wilde Kirschbäume den Lauf der Bäche säumen. Wer Wert auf ökologische Aspekte beim Reisen legt, ist im Elsass gut aufgehoben, denn die Region ist in vieler Hinsicht voll erschlossen.

Es gibt ausgewiesene Wanderwege, entlegene Bauerngasthöfe, sogenannte Ferme-Auberge, und Hotels, die anmuten, als ob sie sich geradezu in die Landschaft schmiegten. Die Winzer holen das Beste aus dem Boden heraus. Und eine Reihe von Restaurants hat sich auf die Verwendung regionaler, zum Teil auch biologisch angebauter Produkte spezialisiert. Es gibt also viele Arten, auf umweltbewusste Weise an diesem Reichtum teilzuhaben.

Übernachten

Bio & Spa Hotel La Clairière

Hier lässt es sich entspannen! Das Hotel im nordelsässischen La Petite Pierre hat die Auszeichnung 1er Bio-Hotel de France erhalten und verfügt über ein Spa von 950 qm! Bei der Hotelausstattung wurde Wert auf die Verwendung natürlicher Materialien gelegt; auch im Spa kommt nur Bio-Kosmetika zur Anwendung. Der Wellness-Bereich umfasst Whirlpool, Tepidarium, Sauna, Lichtsauna mit Farbeffekten und ein Ayurveda-Zentrum. Die Zimmer (fünf Komfort-Standards) sind mit viel natürlichem Holz möbliert, klare Linien und harmonisch aufeinander abgestimmte Farben sorgen für ein Wohlfühl-Klima. Man will sich an den individuellen Wünschen der Gäste orientieren. Die Bar hingegen präsentiert sich im Stil eines altenglischen Clubs. Im Restaurant des Hauses wird die elsässische Küchentradition neu interpretiert. Sein Flair ist heiter-elegant. Die Gerichte aus regionalen Produkten, möglichst biologisch angebaut, werden "à la haute cuisine" angerichtet: Sie kommen als kleine Kunstwerke auf den Tisch. Und in der landschaftlich reizvollen Umgebung lassen sich Schlösser, Burgen und Wanderwege erkunden.

• La Petite Pierre, 63, route d'Ingwiller • Tel. 03 88 71 75 00 • 50 Zimmer • €€€€

Übernachten / Essen und Trinken

Ferme-Auberge La Charriole ƒ

Die Lage im lothringischen Teil der Vogesen ist einmalig. Wer möchte, wandert zu diesem Berggasthof, denn der Fernwanderweg GR 533 führt nahezu an der Haustür vorbei. In dem vom Wald umschlossenen Haus übernachtet man in gemütlichen, holzmöblierten Zimmern und kann vor allem herrlich schlemmen: Die typischen Vogesengerichte kommen in erstklassiger Qualität und üppigen Portionen daher. Der Haus-Apéritif basiert auf einem aromatischen Waldfrüchtelikör, den der Hausherr selbst ansetzt. Der "Coq en pâte", Hähnchen mit Crème fraîche und Estragon, schmeckt himmlisch; nach der Käseauswahl aus der Region wird das Dessert serviert, etwa ein traumhaftes Soufflé mit Mirabellensorbet … Hühner, Enten und Hasen sowie Gemüse und Obst stammen aus eigener Aufzucht.

Taintrux, 225, chemin de la Haute-Fosse • Tel. 03 29 50 07 32 • 6 Zimmer • €

Essen und Trinken

L'Atelier du Gout

Das "Atelier des Geschmacks" hat sich zum Ziel gesetzt, eine Pause im Rhythmus des Alltags seiner Gäste zu schaffen. Das Straßburger Restaurant mit dem coolen Ambiente setzt bei seiner Einrichtung auf modernes, witziges Design, bei seinen Speisen auf biologische Produkte. Die Karte orientiert sich an der Jahreszeit. Gerichte wie Milchferkel mit neuen Kartoffeln oder Wildlachs in Petersilienkruste mit Fenchel werden herrlich dekoriert auch auf der Terrasse serviert. Die Desserts sind so köstliche Kreationen wie, beispielsweise Baskischer Kuchen mit zart gedünsteten Kirschen und Kirscheis. In der hauseigenen Geschenke-Boutique kann man sich mit Spezialitäten des Restaurants für zu Hause eindecken, etwa mit Fischsuppe, "Cassolette" oder leckeren Konfitüren. Außerdem werden im Atelier du Gout auch Weine verkauft.

Straßburg, 17, rue des Tonneliers • Tel. 03 88 21 01 01 • €€

Einkaufen

Le Clos St Landelin

Von Hand gelesene Trauben und ohne Zusatz von Hefe gekeltert - die Weine von Le Clos St Landelin stammen aus rein biologischem Anbau und werden so schonend wie möglich behandelt. Die Trauben gedeihen auf einem Boden, auf dessen biologische Aktivität Winzer René Muré in Rouffach, südlich von Colmar, großen Wert legt. Die Auswahl ist umfassend, es stehen u. a. Riesling, Pinot Gris, Gewürztraminer, Muscat, Crémant d'Alsace bereit. Auch die Weinbrände, Eaux de Vie de Marc, haben eine besondere Note: Der Marc aus Pinot Noir ist aufgrund seiner Lagerung im Holzfass leicht holzig, der Marc de Gewürztraminer natürlich würzig. Die Bioweine von René Muré können Sie in Rouffach direkt vom Winzer erwerben oder auch in Colmar, wo die Weine in der Maison Pfister geführt werden.

• Le Clos St Landelin • Route Nationale 83 • Tel. 03 89 78 58 00 • Mo-Fr 8-18.30, Sa 9-13 und 14-18 Uhr

• Maison Pfister • 11, rue des Marchands • Tel. 03 89 41 33 61 ÑS. 77

Le Domaine Durrmann

In Andlau baut André Durrmann schon seit vielen Jahren Wein, Obst und Nüsse ökologisch an. Im Wingert wachsen Nussbäume, die Vögel darin fressen ringsum die Insekten. Unter den Obstbäumen weiden Schafe und bereiten den Boden mit ihrem Dung auf. Der Einsatz von Pestiziden entfällt. Wenn Sie den kleinen Pfad im Weinberg der Durrmanns hinaufgehen, blicken Sie über das Dorf Andlau. Die Elsässerweine wie Riesling Pinot Blanc und Muscat, aber auch Crémant d'Alsace und Obstbrände, tragen das Ökolabel "Ecocert" und werden ohne chemische Zusätze hergestellt. Der Apfelschnaps ist sehr aromatisch, weil die Äpfel am Baum gereift sind. Bei André Durrmann kann man die elsässischen Weine probieren und natürlich auch kaufen, zurzeit liegen trockene Weine im Trend, aber er führt auch mildere Weine mit mehr Restsüße. Außer alkoholischen Genüssen kann man hier auch Obst und Nüsse kaufen.

Andlau, 11, rue Forgerons • Tel. 03 88 08 26 42

Feste und Events

Marathon du Vignoble d'Alsace

Eine originelle Gelegenheit für Sportler, eine Weinregion des Elsass per pedes zu erleben, ist dieser Marathon. Durch die Weinberge bei Molsheim, Ergersheim, Marlenheim, Soultz-les-Bains führt die Marathon-Strecke des Marathon du Vignoble d'Alsace, der im Juni von Molsheim startet. Die Teilnehmer haben die Wahl zwischen der vollen Strecke, einem Halbmarathon oder einem Parcours von 10 km Länge. Es gibt auch eine Strecke für Kinder. Der Marathon ist ein lokales Ereignis, bei dem auch die elsässische Küche nicht zu kurz kommt, denn auf den Streckenabschnitten werden die regionalen Weine mit typischen Speisenangeboten. Bei Sylvaner und Flammkuchen oder Pinot blanc und "Kougelhopf " kehren die Kräfte schnell zurück. Informationen über die Anmeldung, das Programm und alles Weitere finden sich auf der Webseite des Veranstalters.

• Juni • Molsheim

Aktivitäten

Île Rhinau/Die Rhinau-Insel

Das elsässische Ried ist eine von regelmäßigen Überschwemmungen geprägte Landschaft und mit der Insel bei Rhinau relativ unberührt. Das Ried liegt nordöstlich von Sélestat zwischen Ill und Rhein. Ein ausgeschilderter Weg führt über die seit vierzig Jahren unberührte, künstlich geschaffene Insel bei dem kleinen Ort Rhinauund vermittelt ungewöhnliche Natureindrücke. Der Wald beeindruckt durch seine stark spezialisierte Artenvielfalt und wird gerne als elsässischer Dschungel bezeichnet. Auf der Île de Rhinau drängen sich Weiden, Pappeln, Ulmen und wilde Apfelbäume aneinander. Lange Lianen von Clematis hängen malerisch herab, Heckenrosen blühen an großen Büschen. Das Gebiet darf allerdings nur in beschränktem Maß besucht werden. Wer an einer geführten Tour teilnehmen will, muss sich rechtzeitig beim Conservatoire des Sites Alsaciens anmelden:

• Conservatoire des Sites Alsaciens Offendorf, 1, rue des Ecoles • Tel. 03 88 59 77 00

--------------------------------------------------------------------------------------

Dieser Text von Claudia Christoffel-Crispin und Gerhard Crispin ist ein Auszug aus dem MERIANlive-Reiseführer "Elsass und Vogesen".

Schlagworte: