Alpen Die günstigsten Skipässe

Abendstimmung im Skigebiet Wilder Kaiser - Brixental

Sobald in den Skigebieten der erste Schnee liegt, juckt es vielen Wintersportlern förmlich unter den Füßen. Doch der Ski-Spaß hat seinen Preis, für Familien wird er oftmals zur Großinvestition. Neben den Kosten für Anreise, Unterkunft und Verpflegung sind es die Skipässe, die den Geldbeutel strapazieren. Teilweise beginnen die Tagespreise für Erwachsene bei 40 Euro und ein 6-Tage-Skipass bei 200 Euro.

Damit Sie vergleichsweise kostengünstig über die Pisten sausen können, haben wir eine kleine Auswahl an preiswerten Skigebieten zusammengestellt. Ausschlaggebende Kriterien für die Auswahl waren das Preis-Leistungs-Verhältnis in Bezug auf Skigebietsgröße, Angebot der Liftanlagen und dem Skipass-Tarif.

Kleine Skigebiete mit bis zu 70 Pistenkilometern

Feldberg im Schwarzwald
Bei den Skigebieten mit 30 bis 70 Pistenkilometern, punktet das Skigebiet Feldberg mit 55 Pistenkilometern und einem Tagespreis von 28 Euro und 131 Euro für sechs Tage als sehr günstiges Angebot. Mit 26 Schleppliften, vier Sesselliften und einer Seilbahn stimmen hier Preis und Angebot überein. Gruppen und Familienangebote mit Ermäßigungen sind auf Anfrage möglich. Kinder ab drei Jahren können im Skigebiet unter fachmännischer Betreuung die ersten Grundzüge des Skifahrens erlernen.

Le Lioran, Frankreich
Vor allem in Frankreich stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis noch. In Le Lioran kann man ab 25,50 Euro einen Skitag auf 60 Pistenkilometern verleben. Der Skipass für 6 Tage kostet rund 124 Euro. Dafür bekommt man eine Auswahl an jeweils acht Schlepp-, acht Sesselliften und einer Seilbahn.

Les Mosses, Schweiz
Für die Schweiz bietet das Skigebiet Les Mosses – La Lécherette Urlaubern auf 40 Kilometernmit 13 Schleppliften und einer Seilbahn ein preiswertes Urlaubsvergnügen. Den Tages-Skipass in Les Mosses – La Lécherette erhält man für knapp 28 Euro, den 6-Tage-Skipass für knapp 139 Euro.

Gaissau-Hintersee, Österreich
Preiswerte Wintertage sind im österreichischen Skigebiet Gaissau-Hintersee möglich. Es bietet eine Gesamtlänge von 40 Pistenkilometern mit sechs Schleppliften und drei Sesselliften. Hier zahlt man für einen Tag Skifahren 30,50 Euro und für sechs Tage rund 127 Euro. Im Tarifbereich des Skigebietes sind Vorteilspreise für Kinder bis 15 Jahren und spezielle Familienangebote enthalten.

Paganella, Italien
Ein günstiges Schneeabenteuer bietet auch die italienische Hochebene Paganella. Für einen Skiausflug auf einer Gesamtlänge von 52 Pistenkilometern mit 15 Sesselliften, einem Schlepplift und zwei Seilbahnen zahlt man in Paganella pro Tag 34 Euro und für 6 Tage 167 Euro.

St. Jean d´Aulps
Ein etwas kleineres, dafür sehr preiswertes Skigebiet mit 34 Pistenkilometern ist das französische Skigebiet St. Jean d´Aulps zwischen den Genfer See und dem Mont Blanc. Hier hat man die Auswahl zwischen zehn Schleppliften, drei Sesselliften und einer Seilbahn. Für einen Tag muss man unter 20 Euro und für sechs Tage 101 Euro einplanen.  

Skigebiete mit bis zu 190 Pistenkilometern

Espace Lumière-Praloup, Frankreich
Auch für Wintermenschen mit einer Vorliebe für längere Pisten gibt es günstige Preisangebote. Im Preis-Leistungs-Verhältnis führt Frankreich bei den Skigebieten von 90 bis 190 Pistenkilometern die Spitze an. Das Skigebiet Espace Lumière-Praloup mit 180 km im Süden der Alpen bietet 80 Pisten mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Insgesamt bringen fünf Seilbahnen, 32 Schlepplifte und 13 Sessellifte den Skifahrer für einen Tagespreis von 31 Euro und einem 6-Tagespass von 155 Euro an sein gewünschtes Abfahrtsziel. Kinder unter fünf Jahren und Erwachsene über 75 Jahren fahren kostenlos. Gruppentarife ab 20 Personen sind auf Anfrage möglich.

La Clusaz, Frankreich
Etwas kleiner ist das ebenfalls im französischen Raum liegende Skigebiet La Clusaz. Auf 128 km stehen hier 60 Schlepplifte, 26 Sessellifte und acht Seilbahnen für einen Tagespreis von 31,50 Euro und 167 Euro für ein 6 Tages-Ticket zur Verfügung.

Auron, Frankreich
Auf einer Gesamtlänge von 135 Kilometer mit drei Seilbahnen, acht Schleppliften und zehn Sesselliften bewegen sich Skifahrer zu einem Tagespreis von 29,90 Euround einem 6 Tage-Ticket für 140,60 € im französischen Skigebiet Auron. Kinder unter 5 Jahren und Senioren über 72 fahren gratis. Weitere Familien und Gruppenangebote mit Vergünstigungen sind ebenfalls im Skigebiet erhältlich.

Reschenpass, Österreich
Österreich ist im Verhältnis zu den französischen Skigebieten zwar teurer, bietet aber mit seinem Skigebiet Reschenpass im Preis-Leistungs-Verhältnis ein preiswertes Skivergnügen. Auf den 120 Pistenkilometern mit zehn Schleppliften, elf Sesselliften und drei Seilbahnen schwingen hier Skifahrer mit einem Tagesskipass für 34,50 Euro und einem 6-Tagespass für 176,50 Euroauf ihre Bretter. Günstige Angebote für Familien wie z.B der Familienskipass sind im Skipasstarif des Reschenpass enthalten.

Le Grand-Bornand, Frankreich
Im kleineren 90 Pistenkilometer langen französischen Skigebiet Le Grand-Bornand mit 14 Schleppliften, 13 Sesselliften und 2 Seilbahnen gibt es einen Tag Skifahren unter 30 Euro und 6 Tage für knapp 148 Euro.

Große Skigebiete mit bis zu 650 Pistenkilometern

Les Portes du Soleil, Frankreich
In den großen Skigebieten mit einer Länge von 250 bis 650 Pistenkilometern liegt das französische Les Portes du Soleil mit 650 Pistenkilometer im Preis-Leistungs-Verhältnis ganz weit vorne. Les Portes du Soleil bietet mit über 194 Liftanlagen und 278 Skipisten grenzenlosen Skipass. Bereits für einen Tagespreis von 43 Euro und einen 6-Tages-Ticket für 216 Euro kann sich der Skifahrer hier ins Schneegestöber stürzen.

Evasion Mont-Blanc
Auch in Evasion Mont-Blanc mit 445 Kilometern und großzügigem Angebot von über 90 Liftanlagen und 14 Seilbahnen ist die Preislage mit 39 Euro für einen Tag und knapp 187 Euro  für sechs Tage Skifahren im Vergleich zu anderen Skigebieten sehr günstig.

Brixental, Österreich
Ein Tag am Wilden Kaiser, Brixental in Österreich mit 279 Kilometern kostet 41 Euro, sechs Tage knapp 200 Euro. Damit zwar nicht mehr ganz so preisgünstig, dafür aber mit einerAuswahl von über 70 Liftanlagen und 14 Seilbahnen. Für Familien sollten die Familiensaisonkarte oder die neue SkiWelt-Familienkarte mit  zusätzlichen Vergünstigungen wählen.

Die Auswahl der Skigebiete zeigt, dass Skifahren nicht immer teuer sein muss. Wer keine großen Pistenkilometer braucht und sich auch mit einem überwiegenden Angebot von Schleppliften wohlfühlt, für den ist ein Skipass bereits für unter 30 Euro pro Tag erhältlich. Vor allem Frankreich bietet im Preis-Leistungs-Verhältnis sehr günstige Skipasstarife an. Sechs Tage Skifahren gibt es bereits für weniger als 130 Euro.

Weitere Informationen und Tipps für die besten Skireviere: www.schneehoehen.de

 

Autor:
Christianne Lang